18. Juli 2020 / Aktuell

Dual und vielseitig – Bachelor of Laws

Jennifer Helbling macht ein duales Studium bei der Stadt Gütersloh

von JH

Jennifer Helbling macht Ihren Bachelor-of-Laws bei der Stadt Gütersloh. Auch für nächstes Jahr sucht die Stadt Gütersloh.


Pressemitteilung Stadt Gütersloh

Gütersloh (gpr). Bürgerberatung, Rechtsvorschriften und Gesetze – für Jennifer Helbling gehört das zum Arbeitsalltag. Sie ist derzeit  auf der Zielgerade ihres dualen Bachelor-of-Laws-Studiums im Studiengang „Kommunaler Verwaltungsdienst“ bei der Stadt Gütersloh. Die Kombination aus Abschnitten an einer Hochschule und den praktischen Einsätzen vor Ort bieten ihr einen vielfältigen Einblick in eine moderne Verwaltungsarbeit.
 
„In den Praxisphasen war ich im Fachbereich Familie und Soziales, im Bereich Gewerbe, im Zentralen Service und in der Ausländerstelle eingesetzt“, erzählt Jennifer Helbling. Von Leistungen der Grundsicherung über Planungen im Gesundheitsmanagement bis hin zu Genehmigung von Veranstaltungen sowie der Bearbeitung von Visa-Beantragungen – in den drei Jahren hat die angehende Bachelor-of-Laws-Absolventin Einblicke in die gesamte Palette der Verwaltungsaufgaben erhalten. Die selbstständige und abwechslungsreiche Arbeit mit viel persönlichem Bürgerkontakt und dem Austausch im Team gefiel ihr in der Ausländerstelle so gut, dass sie mit dem Abschluss in der Tasche dortbleiben wird. „Jeder Tag ist anders, ich habe mit vielen Menschen aus verschiedenen Nationen zu tun.“ Zum Bürgerkontakt kommt die Arbeit mit Gesetzestexten. „Ich übernehme unter anderem die rechtliche Prüfung von Aufenthaltstiteln“, erklärt die Bielefelderin. „Momentan bin ich in der Einarbeitungsphase. Die Bachelorarbeit ist abgegeben, nach dem Kolloquium Ende August bin ich fertig.“
 
Das duale Studium unterteilt sich in Praxis- und Theorieblöcke. Zum akademischen Teil geht es an die Fachhochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW in Bielefeld. Dort stehen viele Rechtsthemen auf dem Lehrplan: Sei es Zivil-, Staats- und Europarecht oder Sozial- und Verwaltungsrecht. „Ein Interesse an Rechtsthemen und Gesetzen ist auf jeden Fall hilfreich“, meint Jennifer Helbling. Abwechslung gibt es aber auch im Studium, unter anderem mit Seminaren und Vorlesungen in Soziologie, Psychologie sowie Ethik und einem praxisbezogenen Projekt gemeinsam mit den anderen Studierenden. Das duale Studium bei der Stadt Gütersloh empfiehlt die 22-Jährige weiter. Ob es die Betreuung und Organisation in den Praxisphasen ist oder das gemeinsame Lernen im Kursverband an der Hochschule: „Die Mischung aus Theorie und Praxis im dualen Studium bei der Stadt Gütersloh hat viel zu bieten.“
 
Ausbildungsplätze für das duale Studium „Bachelor of Laws – Kommunaler Verwaltungsdienst“ bietet die Stadt Gütersloh auch 2021 wieder an. Wer Teil des Teams werden möchte, findet weitere Informationen über das duale Studium und die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Stadtverwaltung Gütersloh unter www.ausbildung.guetersloh.de.
 
 
Infobox:„Duales Studium – Bachelor of Laws” 
Bewerbungsfrist: bis zum 15. August 2020
Ausbildungsbeginn: 1. September 2021
Ausbildungsorte: Fachbereiche der Stadtverwaltung; Fachhochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW in Bielefeld
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsvergütung: ca. 1.250 € brutto pro Monat
Voraussetzung:Abitur oder Fachhochschulreife
 
 
Bildzeile:
Persönlicher Bürgerkontakt und die Arbeit mit Gesetzestexten: Jennifer Helbling absolviert ein duales Bachelor-of-Laws-Studium bei der Stadt Gütersloh.

Meistgelesene Artikel

Michaelis Freizeitpark ab 1.Oktober
Wusstest du das?

Statt Marktplatz-Parkplätze Sondertickets für Tiefgaragen

weiterlesen...
Städtische Kita Fichtenstraße wegen Corona-Fall zu
Aktueller Hinweis

Mobile Testung für Kontaktpersonen am Donnerstag

weiterlesen...
Unbekannter Exhibitionist im Stadtpark
Polizeimeldung

Polizei bittet um Zeugenhinweise

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Kreisverwaltung arbeitet unter Volllast
Aktueller Hinweis

Abordnungen, Bürgerhotline & Kontaktpersonenmanagement

weiterlesen...
Die Vielfalt der Roten Beete
Für die ganze Familie

Kita-Projekt „Woher kommt unser Gemüse?“ der städtischen Umweltberatung

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Stündlich von Rheda-Wiedenbrück nach Paderborn
Aktuell

VVOWL fördert Schnellbusangebot im Kreis Gütersloh

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner