22. April 2020 / Allgemeines

1.000 Masken für Gütersloh

„Maske auf - Nähen für Gütersloh"

Bei der Aktion „Maske auf - Nähen für Gütersloh“ erfährt die Bürgerstiftung breite Unterstützung von vielen ehrenamtlichen Näherinnen und Stoffspendern.

Gütersloh. „Am Anfang sind wir mit drei Näherinnen und der Zusage für etwa 50 selbstgenähte Behelfs-Masken gestartet“, sagt Birgit Troßbach, die die Aktion für die Bürgerstiftung koordiniert. „Jetzt, drei Wochen später, sind wir sehr dankbar, dass wir 1.000 Masken an Pflegedienste, Wohngruppen, Seniorenheime oder auch das Deutsche Rote Kreuz haben verteilen können.“

Auch Uwe Heidemann kann dank der ehrenamtlichen Hilfe vieler Menschen in Gütersloh am Donnerstag mit einer Sorge weniger auf die nächsten Tage blicken. Heidemann ist Schulleiter der Hauptschule Ost und am Donnerstag wird er den Schulbetrieb wieder anlaufen lassen. „Wir starten aufgrund der Corona-Pandemie natürlich nicht mit allen Schülerinnen und Schülern, sondern nur mit den Abschluss-Klassen. Das Lehrerteam wird sehr auf Hygiene, Abstand und gegenseitige Rücksichtnahme achten. Die Masken, die wir hier bei der Bürgerstiftung bekommen haben, werden uns ganz bestimmt dabei helfen.“

Viele soziale Einrichtungen, Praxen oder Initiativen haben in den zurückliegenden Wochen Hilfe gesucht - und zumindest in Form einer selbstgenähten Stoff-Behelfsmaske gefunden. „Wir haben mit vielen Menschen gesprochen und alle treibt die Sorge um, wie sie an Masken kommen können“, sagt Birgit Troßbach. „Viele arbeiten mit Risikopatienten, die des besonderen Schutzes bedürfen. Der Wertkreis, die Lebenshilfe, das Rote Kreuz, der Hospiz- und Palliativverein, der Daheim e. V.- alle sind sehr, sehr dankbar. Und eigentlich ist der Bedarf noch immer nicht gedeckt.“ Wenn sich also noch weiterhin Näherinnen finden, wird die Bürgerstiftung auch über die Zahl „1.000“ hinaus die ehrenamtliche Fleißarbeit koordinieren: „Maske auf - Nähen für Gütersloh.“ 

Bildzeile:
Dankbar für die ehrenamtliche Hilfe aus Gütersloh - Uwe Heidemann (Hauptschule Ost), Jacqueline Rohde (Lebenshilfe) und Emma Frese (Wertkreis) freuen sich über Behelfsmasken. Birgit Troßbach ist beeindruckt vom unermüdlichen Einsatz vieler Näherinnen und Stoffspender

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
Parkplätze am Marktplatz durch Michaeliskirmes belegt
Aktueller Hinweis

Sondertickets für Parkhäuser von der Stadt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bus in Schlucht gestürzt - mindestens 25 Tote in Indien
Allgemeines

In Indien kommt es häufiger zu schweren Verkehrsunfällen. Straßen befinden sich oft in schlechtem Zustand, auch werden immer wieder Verkehrsregeln missachtet.

weiterlesen...
Chemie-Nobelpreis an drei Forscher aus den USA und Dänemark
Allgemeines

Die diesjährigen Nobelpreisträger für Medizin und Physik stehen bereits fest. Nun hat die Jury auch die Preisträger für Chemie bekanntgegeben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bus in Schlucht gestürzt - mindestens 25 Tote in Indien
Allgemeines

In Indien kommt es häufiger zu schweren Verkehrsunfällen. Straßen befinden sich oft in schlechtem Zustand, auch werden immer wieder Verkehrsregeln missachtet.

weiterlesen...
Chemie-Nobelpreis an drei Forscher aus den USA und Dänemark
Allgemeines

Die diesjährigen Nobelpreisträger für Medizin und Physik stehen bereits fest. Nun hat die Jury auch die Preisträger für Chemie bekanntgegeben.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner