6. Januar 2022 / Allgemeines

2021 war für die Hälfte der Bürger kein gutes Jahr

Das vergangene Jahr war einer Umfrage zufolge für fast die Hälfte der Befragten alles andere als ein gutes Jahr.

Ein Auto wurde bei der Hochwasserkatastrophe auf den Friedhof geschwemmt.
von dpa

Corona, Flut, humanitäre Krisen: Für rund die Hälfte der Menschen in Deutschland war 2021 kein gutes Jahr.

Laut einer Umfrage empfanden 48 Prozent die vergangenen zwölf Monate als eher schlecht oder sehr schlecht, teilte das Meinungsforschungsinstitut YouGov mit. 40 Prozent der Befragten dagegen blickten positiv zurück.

Abgesehen von der Corona-Pandemie war die Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands für knapp ein Drittel (29 Prozent) der Befragten das Ereignis des Jahres, gefolgt von der Bundestagswahl (19 Prozent). Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan sahen 6 Prozent als das bestimmende Ereignis des vergangenen Jahres.

Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war während des letzten ihrer insgesamt 16 Amtsjahre für 22 Prozent der Befragten die beliebteste Politikerin. Auf Platz zwei der Umfrage landete mit 11 Prozent Deutschlands neuer Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), gefolgt von Kanzler Olaf Scholz (SPD, 9 Prozent) und dem bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU, 7 Prozent).


Bildnachweis: © Thomas Frey/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Leinen ab im Riegerpark
In Gütersloh entdeckt...

Langersehnte Hundewiese ist fertiggestellt.

weiterlesen...
Stadtring Nordhorn/ Carl-Bertelsmann Straße - Unfallbeteiligte gesucht
Polizeimeldung

Radfahrer stürzt nach einem Beinahezusammenstoß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Jugendämter: 2021 knapp 60.000 Kindeswohlgefährdungen
Allgemeines

Die Corona-Pandemie hat das Familenleben in vielen Fällen massiv belastet. Statistiker sehen darin auch eine mögliche Ursache für den anhaltend hohen Stand an Gefährdungslagen von Kindern.

weiterlesen...
Avus nach Grunewald-Brand wieder offen, Wald noch gesperrt
Allgemeines

Eine Woche dauert der Feuerwehreinsatz im Berliner Grunewald. Nun wird Entwarnung gegeben. Vorbei ist der Kampf gegen den Brand aber noch nicht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Jugendämter: 2021 knapp 60.000 Kindeswohlgefährdungen
Allgemeines

Die Corona-Pandemie hat das Familenleben in vielen Fällen massiv belastet. Statistiker sehen darin auch eine mögliche Ursache für den anhaltend hohen Stand an Gefährdungslagen von Kindern.

weiterlesen...
Avus nach Grunewald-Brand wieder offen, Wald noch gesperrt
Allgemeines

Eine Woche dauert der Feuerwehreinsatz im Berliner Grunewald. Nun wird Entwarnung gegeben. Vorbei ist der Kampf gegen den Brand aber noch nicht.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner