5. Juni 2024 / Allgemeines

24-Jähriger wegen Mordes an seiner Schwester verurteilt

Den Begriff «Ehrenmord» kritisiert die Richterin in diesem Prozess. Besser solle man von «Kontrollmord» sprechen.

Der Angeklagte ist in Bremen zu lebenslanger Haft verurteilt worden.
von dpa

Ein 24-Jähriger, der seine Schwester erstochen hat, ist am Mittwoch wegen Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der Angeklagte habe aus niedrigem Beweggrund gehandelt, sagte die Vorsitzende Richterin am Mittwoch am Landgericht Bremen. 

Der Angeklagte habe gedacht, er müsse seine Schwester umbringen, um seine Ehre und die Familienehre wiederherzustellen, so die Richterin. Den Begriff «Ehrenmord» bezeichnete sie als unpassend, weil er ein ehrenhaftes Motiv suggeriere. Treffender sei «Kontrollmord». Auch handle es sich um einen sogenannten Femizid, das heißt, das Opfer sei getötet worden, weil sie eine Frau war. 

Eine besondere Schwere der Schuld stellte das Gericht nicht fest. Die Tat verübt der Verurteilte im Dezember 2023 in Bremen. Die Schwester war 23 Jahre alt. Der Verteidiger hatte eine Verurteilung des geständigen Somaliers wegen Totschlags zu zwölf Jahren Haft gefordert. Die Staatsanwältin hatte für eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes plädiert.


Bildnachweis: © Mirjam Uhrich/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Allgemeines

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...
Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Allgemeines

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Allgemeines

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...
Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Allgemeines

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner