30. November 2021 / Allgemeines

27 Kilo Kokain bei Kontrolle auf der Autobahn entdeckt

Das war ein dicker Fang: Die bayerische Polizei hat 27 Kilo Kokain sichergestellt. Der geschätze Wert des Stoffes liegt bei mindestens 2,7 Millionen Euro.

Das von der Polizei in Bayern sichergestellte Kokain hat einen Wert von etwa 2,7 Millionen Euro.
von dpa

Polizisten haben bei einer Kontrolle auf der Autobahn 8 in Bayern 27 Kilogramm Kokain in einem Auto gefunden. Der Stoff dürfte einen Wert von mindestens 2,7 Millionen Euro haben.

Denn nach Worten eines Sprechers des Landeskriminalamts (LKA) in München liegt der Straßenverkaufswert von 1 Gramm Kokain derzeit bei 100 Euro. Bei einer so großen Transportfahrt könne man davon ausgehen, dass der Stoff zudem vor dem Verkauf noch verdünnt werde.

Wie das LKA weiter mitteilte, hatten Beamten der Grenzpolizeiinspektion Raubling am Sonntagmittag ein Fahrzeug auf Höhe Bad Aibling kontrolliert. Im Kofferraum entdeckten sie ein Versteck - und darin 27 Päckchen Kokain.

Der Fahrer des Autos, ein 31 Jahre alter Mann, wurde festgenommen. Woher die Drogen stammen und wofür sie gedacht waren, teilten die Ermittler nicht mit. Eine gemeinsame Ermittlungsgruppe des LKA und des Zollfahndungsamts hat den Fall übernommen.


Bildnachweis: © LKA Bayern/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Wer gilt wann als geboostert?
Aktuell

Fragen rund um die Auffrischungsimpfung

weiterlesen...
Einbruch in Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Die Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...
Kreis setzt neue Quarantäneregeln um, Quarantäne für viele ausgesetzt
Aktuell

Frei testen nach sieben Tagen mit PCR-Test möglich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Moderna startet klinische Studie zu Omikron-Impfstoff
Allgemeines

Omikron verändert den Verlauf der Pandemie. Darauf reagieren auch die Impfstoffhersteller. Moderna hat nun mit einer ersten Studie für einen Omikron-spezifischen Impfstoff begonnen.

weiterlesen...
Missbrauch: Andrew will sich Geschworenenprozess stellen
Allgemeines

Elf Gründe führen Prinz Andrews Anwälte auf, warum die Klage von Virginia Giuffre abgewiesen werden sollte. Es geht um den Vorwurf des mehrfachen sexuellen Missbrauchs der damals Minderjährigen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Moderna startet klinische Studie zu Omikron-Impfstoff
Allgemeines

Omikron verändert den Verlauf der Pandemie. Darauf reagieren auch die Impfstoffhersteller. Moderna hat nun mit einer ersten Studie für einen Omikron-spezifischen Impfstoff begonnen.

weiterlesen...
Missbrauch: Andrew will sich Geschworenenprozess stellen
Allgemeines

Elf Gründe führen Prinz Andrews Anwälte auf, warum die Klage von Virginia Giuffre abgewiesen werden sollte. Es geht um den Vorwurf des mehrfachen sexuellen Missbrauchs der damals Minderjährigen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner