ANThomas - Ameisenhaltung

Ein außergewöhnliches Hobby für einen Teenager!

Wie bist Du überhaupt auf Ameisen gekommen?
An einem warmen Sommertag vor ziemlich genau drei Jahren, als ich noch zwölf war, saß mein Vater im Garten, als er ein Ameisennest entdeckte, wo sehr viel los war. Er rief mich hinzu und ich beobachtete es mit ihm. Ich sah die vielen Ameisen, die zusammenarbeiteten, jede einzelne mit ihrer eigenen Aufgabe. Ich beobachtete sie lange, weil ich es so interessant fand, nur waren sie nach ein paar kälteren Tagen nicht mehr so zahlreich außerhalb des Nestes. Ich wollte sie jedoch, so fasziniert wie ich war, weiterbeobachten und suchte nach einer Möglichkeit es tun zu können. Nach einiger Recherche stieß ich auf dieses Hobby und bestellte mir meine erste eigene Kolonie. 

 
Was findest Du besonders cool, was fasziniert Dich an deinem Hobby?
Die Vielfalt. Es gibt über 12.000 Ameisenarten und es gibt davon viele, die man auch gut Zuhause halten kann. Davon sind so viele verschieden. Manche haben einen Stachel, um das Beutetier zu betäuben und im Nest erst weiter zu verarbeiten. Andere Arten haben Mundwerkzeuge, die mit blitzschnellen Bewegungen wie eine Falle zuschnappen können und damit ihre Beute fangen. Aus den Blättern in den Baumkronen Nester weben, Blätter schneiden und damit einen Schimmelpilz züchten- sowas findet man bei normalen Haustieren nicht. 


Was sagen deine Familie und deine Freunde dazu?
Am Anfang war meine Familie natürlich sehr skeptisch, das hat sich jedoch nach der ersten Kolonie gelegt als sie gesehen haben, dass keine Ameise ausbrechen kann. Meine Freunde fanden das am Anfang auch eher lustig, mittlerweile haben sie sich daran gewöhnt und finden es nicht mehr ganz so komisch. Als ich es den Freunden das erste Mal erklärt habe, haben sie mich natürlich auch komisch angeschaut- ist ja auch klar bei so einem außergewöhnlichen Hobby. Aber insgesamt ist das doch ganz locker mittlerweile und kein Problem. 


Du verdienst Dir mit deinem Hobby ja sogar etwas Taschengeld dazu. Wie geht das?
Es gibt viele Leute, die sich für Ameisen interessieren und dieses Hobby beginnen möchten bzw. sich weitere Arten zulegen wollen. Angebot gibt es zwar von richtigen Ameisenshops genug, jedoch kann man als Privatperson wie ich die Preise niedriger halten. Damit   ermögliche ich vielen Leuten seltene und exotische Ameisen zu günstigeren Preisen zu bekommen. 


YouTube Video zu meinem Jubiläum: Jubiläums-Video

Teile diesen Artikel: