9. August 2023 / Allgemeines

Susanne Daubner wieder auf Mission «Jugendwort»

«Smash» ist im letzten Jahr zum Jugendwort gewählt worden. Wird es in diesem Jahr vielleicht «Auf Lock» oder gar «Digga(h)»? Ein Clip mit Susanne Daubner geht bereits viral.

«Tagesschau»-Sprecherin Susanne Daubner ist wieder in Sachen Jugendwort unterwegs.
von dpa

Seit einiger Zeit gilt «Tagesschau»-Sprecherin Susanne Daubner als eine Art Kult-Ansagerin für das «Jugendwort des Jahres». In sozialen Medien sorgte sie mit einer weiteren Präsentation für Furore. «Die Entscheidung über das Jugendwort des Jahres geht in die nächste Runde», sagte Daubner in einem gut 40-sekündigen «Tagesschau»-Clip.

Und weiter: «In diesem Jahr könnt Ihr aus den folgenden Top Ten wählen: «Auf Lock», «Darf er so?», «Digga(h)», «goofy», «Kerl*in», «NPC», «Rizz», «Side Eye», «Slay», «Yolo». Die Abstimmung für die Top drei läuft dann bis zum 13. September, wie immer auf der Website des Langenscheidt Verlags.»

Am Ende wandte sich Daubner vom Publikum ab und fragte in den Raum an ihre Kollegen gewandt: «War Yolo nicht mal «Jugendwort des Jahres» 2012?». Allein bei Instagram erhielt Daubner bis zum frühen Nachmittag mehr als 200.000 «Gefällt mir»-Klicks.

Daubner hatte erstmals 2021 mit dem Thema Jugendwort großes Aufsehen in sozialen Medien ausgelöst, als sie das Gewinnerwort «Cringe» in staatstragendem Ton so erklärte: ««Cringe» ist das Gefühl, das Sie haben, wenn ich den folgenden Satz sage: «Digga, wie fly ist eigentlich die 'Tagesschau', wenn sie mit Jugendwörtern flext. Läuft bei dir - ARD.»» Daubner ist 62 Jahre alt und damit zumindest vom Jahrgang her Teil der von Jugendlichen oft belächelten Babyboomer.

Der Langenscheidt-Verlag hatte die zur Wahl stehenden Begriffe für das «Jugendwort 2023» bekanntgegeben. Bis zum 20. September kann jeder und jede auf der Internetseite «www.jugendwort.de» zunächst aus den Top Ten wählen. Für die Auswertung relevant seien jedoch nur die Stimmen der Teilnehmenden zwischen 10 und 20 Jahren. Aus den drei Favoriten könne dann erneut gewählt werden. Der Gewinner werde am 22. Oktober bekanntgegeben.


Bildnachweis: © Georg Wendt/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Allgemeines

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Portugiesische Nationalmannschaft trainiert am 14. Juni im Heidewald-Stadion
Stadt Gütersloh

Knapp 6000 Fans dürfen sich über kostenlose Karten freuen – Ausgabe von maximal vier Tickets pro Person im Rahmen...

weiterlesen...
„Mir ist wichtig, dass wir viel und offen sprechen“
Im Interview

Gespräch mit Pfarrer Thorsten Roland

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erneute Unwetter und Starkregen erwartet
Allgemeines

Seit Freitag ziehen Unwetter über Deutschland. Zunächst hat es die Menschen im Südwesten getroffen, doch nun müssen auch andere Regionen mit Gewittern und Starkregen rechnen.

weiterlesen...
Vier Menschen nach Blitzeinschlag in Dresden in Lebensgefahr
Allgemeines

Eine Gewitterzelle zieht über Dresden, als plötzlich ein Blitz am Elbufer einschlägt. Menschen werden schwer verletzt, mehrere von ihnen schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erneute Unwetter und Starkregen erwartet
Allgemeines

Seit Freitag ziehen Unwetter über Deutschland. Zunächst hat es die Menschen im Südwesten getroffen, doch nun müssen auch andere Regionen mit Gewittern und Starkregen rechnen.

weiterlesen...
Vier Menschen nach Blitzeinschlag in Dresden in Lebensgefahr
Allgemeines

Eine Gewitterzelle zieht über Dresden, als plötzlich ein Blitz am Elbufer einschlägt. Menschen werden schwer verletzt, mehrere von ihnen schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner