10. August 2021 / Allgemeines

Autofahrer raste mit 150 Stundenkilometer in Tankstelle

Nach dem Großbrand auf einer Raststätte in Südhessen gehen die Ermittler davon aus, dass der Autofahrer mit mehr als 150 Stundenkilometer in die Tankstelle gerast ist. Auch weitere Hintergründe des Geschehens werden klarer.

Löscharbeiten an der Autobahn-Tankstelle. Am Montag raste ein Fahrzeug mit über 150 km/h in die Anlage.
von dpa

Einen Tag nach dem Großbrand auf der Autobahnraststätte Gräfenhausen-Ost an der A 5 hat die Polizei erste Ermittlungsergebnisse veröffentlicht.

Demnach handelt es sich bei dem Toten um einen 54 Jahre alten Mann. Er soll am Montag mit «deutlich mehr als 150 km/h» in die Tankstelle der Rastanlage bei Weiterstadt in Südhessen gerast sein. Vermutlich habe er sich das Leben nehmen wollen, teilte die Polizei in Darmstadt am Dienstag mit. 

Die Ermittler schätzen den entstandenen Sachschaden auf mehr als eine Million Euro. Die für Dienstag geplante Obduktion sollte die Identität des Mannes bestätigen.

Der 54-Jährige war am Montagmorgen gegen einen Träger der Dachkonstruktion der Anlage gefahren. Dabei zerbrach sein Wagen in zwei Teile und geriet in Brand. Mehrere Zapfsäulen, ein Transporter und das Dach der Anlage im Kreis Darmstadt-Dieburg fingen Feuer. Stundenlang kämpften bis zu 180 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Nur die Geistesgegenwart eines Kassierers verhinderte eine mögliche Katastrophe. Der Mann hatte mit einem Notaus-Schalter in letzter Sekunde die Benzinzufuhr zu den Zapfsäulen abgestellt und so eine mögliche Explosion verhindert. 

Vor knapp einem Jahr war schon einmal ein Autofahrer in eine Tankstelle gerast. Damals wurden durch das Feuer bei Wiesbaden insgesamt sechs Menschen verletzt, darunter auch der 50 Jahre alte Fahrer des Wagens. Auch hier hatte der Kassierer rechtzeitig den Notaus-Schalter gedrückt. Der 50-Jährige dort war vor einer Polizeikontrolle geflüchtet.


Bildnachweis: © Skander Essadi/5vision.media/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Am 01. Mai ist Saisoneröffnung im Tennisclub der Zukunft!
Sport in Gütersloh

Kommt vorbei und genießt ein abwechslungsreiches Programm

weiterlesen...
Alentejo – unberührtes Portugal
Good Vibes

Das Reisebüro Kleine Fluchten Gütersloh präsentiert einen Reisebericht

weiterlesen...
Ein Platz für Trauer und Gespräch im Stadtpark
Hilfe und Beratung

An der Trauerbank stehen Trauerbegleiter für Gespräche bereit

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schulmassaker: Täter hatte Kontakt zu Mädchen in Frankfurt
Allgemeines

Das Schulmassaker in Texas hat den Streit über eine Reform der Waffengesetze in den USA neu angefacht. Mit Spannung wird der Auftritt eines der prominentesten Gegner schärferer Regeln erwartet.

weiterlesen...
Zwei Tote bei Explosion in Biodiesel-Fabrik in Nordspanien
Allgemeines

Flammen und dichter Rauch stiegen nach einer Explosion im spanischen Rioja in einer Biodiesel-Fabrik auf. Die Ursache ist noch unklar, weitere Explosionen nicht auszuschließen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schulmassaker: Täter hatte Kontakt zu Mädchen in Frankfurt
Allgemeines

Das Schulmassaker in Texas hat den Streit über eine Reform der Waffengesetze in den USA neu angefacht. Mit Spannung wird der Auftritt eines der prominentesten Gegner schärferer Regeln erwartet.

weiterlesen...
Zwei Tote bei Explosion in Biodiesel-Fabrik in Nordspanien
Allgemeines

Flammen und dichter Rauch stiegen nach einer Explosion im spanischen Rioja in einer Biodiesel-Fabrik auf. Die Ursache ist noch unklar, weitere Explosionen nicht auszuschließen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner