23. Januar 2020 / Allgemeines

Berufserfahrung im Ausland sammeln

Schülerin des Städtischen Gymnasiums mit der Europäischen Praktikumsbörse in Italien

Auslandspraktikum

Den Traum, eigene Erfahrungen im Ausland zu sammeln, haben viele – Sinem Halil hat ihn sich erfüllt. Die Gütersloher Schülerin des Städtischen Gymnasiums war für ein freiwilliges Praktikum zwei Wochen in Padua in Italien. Unterstützt wurde das Auslandspraktikum durch die Europäische Praktikumsbörse, ein Projekt der Stadt Gütersloh, sowie durch eine Förderung der Osthushenrich-Stiftung.
 
Einblicke in die Event-Organisation wollte Sinem Halil schon länger sammeln, das abwechslungsreiche Feld hat schließlich viel zu bieten. Um die berufliche Erfahrung mit einem Auslandsaufenthalt zu verknüpfen, reiste sie für zwei Wochen in die norditalienische Stadt Padua.  Dort absolvierte sie ein freiwilliges Praktikum und arbeitete in einer Musik- und Gesangsschule, die auch im Bereich des Veranstaltungsmanagements tätig ist. Von der Eventplanung über die Vorbereitung des Veranstaltungsortes bis hin zu Catering und Technik – Sinem erhielt einen Einblick in das Gesamtpaket der Veranstaltungsplanung und gestaltete eigenständig Broschüren für ein anstehendes Event. Außer der beruflichen Perspektive konnte die Gütersloher Schülerin auch das italienische Schulsystem kennenlernen. So begleitete sie ihre gleichaltrige Austauschpartnerin, bei deren Familie sie in Padua wohnte, zur Schule und unterstützte dort im Deutschunterricht.
 
Die Erfahrungen aus dem Auslandspraktikum haben Sinem nicht nur für ihre Pläne für die eigene berufliche Zukunft viel gebracht, sondern auch für die persönliche Weiterentwicklung. Zum ersten Mal allein ins Ausland zu reisen, dort neue Menschen zu treffen und in einem Team mit einer fremden Sprache zu arbeiten, war für sie aufregend. „Die zwei Wochen waren sehr intensiv, ich habe viel für mich mitgenommen“, erklärt sie stolz. „Ich gehe jetzt selbstbewusster auf andere Menschen zu.“ Die 17-Jährige würde ein Auslandspraktikum daher in jedem Fall weiterempfehlen. Ihre italienische Austauschpartnerin wird diese Erfahrung bald ebenfalls machen: Anfang des Jahres wird sie ein Praktikum in Gütersloh absolvieren und Sinems Schule kennenlernen. Die Freundschaft, die in Padua entstanden ist, pflegen die beiden weiter.
 
Demnächst geht es für weitere Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums ins europäische Ausland. Zielorte sind unter anderem Dublin, Grudziądz (Graudenz) und Padua. Nähere Informationen über die Teilnahme an der Europäischen Praktikumsbörse sowie zur Förderung von Gruppenreisen unter dem Motto „Übergang Schule-Beruf" in Güterslohs Partnerstädte gibt es unter: www.guetersloh.de.
 
Bildzeile:
Lernt Europa nicht nur über die Karte kennen: Sinem Halil war für ein Auslandspraktikum in der italienischen Stadt Padua.

Meistgelesene Artikel

Wer gilt wann als geboostert?
Aktuell

Fragen rund um die Auffrischungsimpfung

weiterlesen...
Einbruch in Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Die Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...
Kreis setzt neue Quarantäneregeln um, Quarantäne für viele ausgesetzt
Aktuell

Frei testen nach sieben Tagen mit PCR-Test möglich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Uni-Fakultät nach Amoklauf «im Schockmodus»
Allgemeines

Ein 18-jähriger Student tötet eine Kommilitonin im Hörsaal und verletzt drei weitere Menschen. An der Heidelberger Universität steht man nun vor der Frage, wie es nach dem Amoklauf weitergehen kann.

weiterlesen...
RKI meldet 164.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden
Allgemeines

Die Inzidenz überschreitet erstmals die Schwelle von 900. Experten schätzen, dass die tatsächlichen Zahlen in der aktuellen Omikron-Welle weit höher sind - vielerorts sind Testkapazitäten am Limit.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Uni-Fakultät nach Amoklauf «im Schockmodus»
Allgemeines

Ein 18-jähriger Student tötet eine Kommilitonin im Hörsaal und verletzt drei weitere Menschen. An der Heidelberger Universität steht man nun vor der Frage, wie es nach dem Amoklauf weitergehen kann.

weiterlesen...
RKI meldet 164.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden
Allgemeines

Die Inzidenz überschreitet erstmals die Schwelle von 900. Experten schätzen, dass die tatsächlichen Zahlen in der aktuellen Omikron-Welle weit höher sind - vielerorts sind Testkapazitäten am Limit.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner