9. April 2018 / Allgemeines

Blühmischung für Schmetterlinge und Wildbienen

Fachbereich Umweltschutz hält Samentütchen für lebendige Gärten bereit

Blühmischung für Schmetterlinge und Wildbienen

Wer mit einer bunten Samenmischung eine mehrjährige Blumenrabatte im Hausgarten anlegen möchte, der kann sich schon bald über die bunten Blumen freuen und tut gleichzeitig etwas Gutes für Insekten. Die Samenmischung wird ab sofort von der Umweltberatung in der Friedrich-Ebert-Straße 54 (Ecke Eickhoffstraße, Rathaus III) kostenlos an Interessierte abgegeben.

„Insekten sind wichtig für die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen und sichern die Erträge in Landwirtschaft und Gartenbau. Auch tragen sie zur Biologischen Vielfalt bei und übernehmen als Baustein in der Nahrungspyramide eine wichtige Funktion zum Erhalt anderer Arten wie zum Beispiel insektenfressende Vögel“, so Umweltberaterin Gisela Kuhlmann.  Durch einen lang anhaltenden Blühzeitraum liefere diese Blühmischung Pollen und Nektar während der gesamten Insektensaison. Dadurch werde die Nahrungsversorgung von blütenbesuchenden Insekten entscheidend verbessert.

Die Aussaat ist einfach und sollte wegen der Kulturpflanzen nicht vor Mitte April und bis Juni erfolgen. Der Inhalt der Samentüte „Lebendige Gärten in Gütersloh“ enthält zwei Gramm und ist für Kleinflächen von einem Quadratmeter ausreichend. Die Mischung ist für einen sonnigen Standort gedacht. Weitere Informationen zu „Lebendigen Gärten“ gibt es bei Gisela Kuhlmann und Beate Gahlmann, Umweltberatung der Stadt Gütersloh, unter der Telefonnummer 05241 822088.

 Mehr Informationen unter: Natur Gütersloh

 

BU: Wer die Blühmischung aussät, kann schon bald einen Distelfalter in seinem Garten beobachten.

Meistgelesene Artikel

Öffentlichkeitsfahndung - Gütersloher vermisst
Polizeimeldung

Fahndung mit erhöhtem Kräfteansatz

weiterlesen...
Vegetarische One-Pot-Pasta
Rezepte

Damit trifft man jeden Geschmack

weiterlesen...
Impfbarometer für den Kreis Gütersloh online
Aktuell

Impf-Fortschritt im Internet nachvollziehbar

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Neue Analyse: Welche Kunststoffe nehmen Mantarochen auf?
Allgemeines

Unter der Verschmutzung von indonesischen Gewässern mit Plastikmüll leiden vor allem auch die gefährdeten Mantarochen. Sie halten die Partikel für nahrhaftes Plankton.

weiterlesen...
Tempo 30 in Brüssel - Weniger Unfälle in den ersten Monaten
Allgemeines

Seite dem 1. Januar gilt auf den meisten Straßen der belgischen Hauptstadt Tempo 30. Das wirkt sich auch positiv auf die Unfall-Statistik aus.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Neue Analyse: Welche Kunststoffe nehmen Mantarochen auf?
Allgemeines

Unter der Verschmutzung von indonesischen Gewässern mit Plastikmüll leiden vor allem auch die gefährdeten Mantarochen. Sie halten die Partikel für nahrhaftes Plankton.

weiterlesen...
Tempo 30 in Brüssel - Weniger Unfälle in den ersten Monaten
Allgemeines

Seite dem 1. Januar gilt auf den meisten Straßen der belgischen Hauptstadt Tempo 30. Das wirkt sich auch positiv auf die Unfall-Statistik aus.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner