22. Januar 2020 / Allgemeines

Chancen der Digitalisierung für Handel und Gastronomie

Handelsexperte Frank Rehme spricht am 27. Januar

Kundenwünsche und Kundenerwartungen haben sich durch den nach wie vor stark wachsenden Onlinehandel verändert: Informationen sollen in Echtzeit verfügbar sein, der Social-Media-Auftritt ist genauso wie freies W-Lan im Geschäft oder Restaurant unerlässlich.

Welche Chancen der digitale Wandel für den Handel ebenso wie für die Gastronomie bietet, erklärt Frank Rehme, Geschäftsführer des „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Handel“, am Montag, 27. Januar, um 19.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe in Gütersloh.

Die Veranstaltung wird im Rahmen des Beteiligungsprozesses „Digitaler Aufbruch Gütersloh“ gemeinsam mit der Gütersloh Marketing GmbH angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos.
Der Düsseldorfer Frank Rehme beschäftigt sich als Unternehmer, Strategieberater und Referent schon lange mit dem Handel der Zukunft. Er beschreibt in seinen Vorträgen unter anderem, wie man durch die Anwendung von Neuromarketing Kunden gewinnt oder wie Künstliche Intelligenz im Handel angewendet werden kann. 

Interessierte können sich auf der Themenseite des Digitalen Aufbruchs auf der städtischen Internetseite www.guetersloh.de oder bei Maximiliane Plöger, Referentin für den digitalen Wandel bei der Stadt Gütersloh, unter 05241/822069 oder per E-Mail an maximiliane.ploeger@guetersloh.de anmelden.

Meistgelesene Artikel

Street Food to go
Wusstest du das?

Fünf Food Trucks auf dem Berliner Platz

weiterlesen...
22-jähriger stirbt nach Frontalcrash
Polizeimeldung

Polizei schritt gegen Schaulustigen ein

weiterlesen...
Feuer an der Kökerstraße - Kriminalpolizei ermittelt
Polizeimeldung

Sachschaden im sechsstelligen Bereich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: