25. Oktober 2019 / Allgemeines

„Denklabore 2.1“ – Stadtexpertinnen und -experten diskutieren in zusätzlichen Treffen

Öffentlichkeit am 28. und 30. Oktober willkommen

Gütersloh (gpr)
Im Rahmen der jüngsten Treffen haben sich die Stadtexpertinnen und Stadtexperten der Denklabore „Neue digitale Öffentlichkeit“ und „Vernetzte Mobilität“ dazu entschlossen, sich noch ein zusätzliches Mal zu treffen, um ihre Ideen zu diskutieren. Bei diesen „Denklaboren 2.1“ geht es darum, Projektideen weiterzuverfolgen. Die interessierte Öffentlichkeit ist wie immer bei den Denklaboren des Digitalen Aufbruchs Gütersloh eingeladen, teilzunehmen und sich einzubringen.

Die Stadtexpertinnen und Stadtexperten des Denklabors „Neue digitale Öffentlichkeit“ treffen sich am Montag, 28. Oktober, von 18 bis 20 Uhr im Digitalen Werkraum in der Stadtbibliothek, Blessenstätte 1. Sie beraten folgende Vorschläge: Livestreaming der öffentlichen Ratssitzungen, Tagging/Georeferenzierung, Erweiterung des Bürgerportals mit höherer Benutzerfreundlichkeit und neue digitale Formen der Kommunikation aus dem Rathaus. Carsten Schlepphorst, Leiter der Zentraleinheiten der Stadtverwaltung und Teil des Tandems, wird Umsetzungsmöglichkeiten zum Beispiel in Bezug auf einen Livestream aus Ratssitzungen erläutern.

Nach dem zweiten Treffen der Stadtexperten des Denklabors „Vernetzte Mobilität" stand fest: Sie wollen das Themenfeld „Mobilitätshubs“ weiterverfolgen. Es geht um Mobilstationen, die übersichtlich alle Verbindungen des ÖPNV und Sharing-Angebote bündeln, verbunden mit einer App, über die sich die individuell ideale Verbindung suchen und buchen lässt und die darüber hinaus auch Service-Einheiten bietet. Gemeint sind damit Boxen, in die Einkäufe oder Pakete geliefert und abgeholt werden können. Anhand eines Best-Practice-Beispiels wollen die Stadtexperten am Ende des Denklabors eine Liste über die notwendigen Funktionen erstellen, die ein Gütersloher „Mobilitätshub“ braucht. Das Denklabor findet am Mittwoch, 30. Oktober, von 17 bis 20 Uhr in den Räumen der Agentur AD HOC PR, Berliner Straße 107, statt.

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Allgemeines

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Allgemeines

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Offene Fragen nach Festnahme: Warum wurde Valeriia getötet?
Allgemeines

Drei Tage nach dem Fund von Valeriias Leiche hat die tschechische Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Die Ermittler hoffen nun, dass er rasch nach Deutschland überstellt wird.

weiterlesen...
Auswertung zeigt: Bodensee wird wärmer
Allgemeines

Noch lädt der Bodensee nicht zum Baden ein, aber eine Auswertung zeigt, dass das Gewässer immer wärmer wird. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren - die Auswirkungen sind schon spürbar.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner