12. Juni 2021 / Allgemeines

Der Sommer startet nächste Woche durch

Temperaturen von bis zu 35 Grad und Tropennächte - in den nächsten Tagen soll es richtig sommerlich werden.

Mohnblumen in einem Getreidefeld in der Wetterau. In der nächsten Woche wird es warm.
von dpa

Nach einem leichten Temperaturrückgang startet der Sommer in der kommenden Woche wieder richtig durch. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet von Mittwoch an Höchsttemperaturen von mehr als 35 Grad.

Selbst nachts sinken die Werte in den Ballungsräumen den Angaben zufolge nicht unter die 20-Grad-Marke - was einer Tropennacht entspricht. «Etwas drastischer formuliert könnte man sagen, dass sich der Sommer zu seiner ersten Hitzewelle aufschwingt», sagte eine DWD-Meteorologin am Samstag in Offenbach.

Ursache für den erneuten Wetterwechsel ist Hoch «Yona», das Deutschland nicht nur einen Hitzeschub, sondern auch viel Sonne beschert. Bereits am Montag werden laut DWD an der Mosel und der Saar sowie in Rheinnähe Temperaturen von mehr als 30 Grad erreicht. Dazu weht ein nur schwacher bis mäßiger Wind. Am Dienstag ist es im Norden und in der Mitte meist freundlich und trocken, im Süden überwiegend sonnig. Im Westen und Südwesten werden 30 bis 32 Grad, im Norden um 22 Grad erreicht.


Bildnachweis: © Boris Roessler/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Änderungen bei der Laubabfuhr
Aktueller Hinweis

Sammlung startet Anfang November

weiterlesen...
Straßenkünstler, Kinderflohmarkt und Kindermusikfestival
Veranstaltung

Die Michaeliswoche lädt die ganze Familie in die Innenstadt ein

weiterlesen...
Einbruch in Werkstatt
Polizeimeldung

Die Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Corona-Inzidenz steigt - in manchen Bundesländern deutlich
Allgemeines

Die Kurve steigt langsam, aber stetig an: In der Corona-Pandemie mehren sich die Ansteckungen in Deutschland wieder. Über Herbstferien-Effekte und bisher nicht erreichte Zielimpfquoten.

weiterlesen...
Impfquote bei 65,8 Prozent
Allgemeines

Laut Robert Koch-Institut liegt die Impfquote in Deutschland bei 65,8 Prozent. Das RKI geht allerdings davon aus, dass vermutlich mehr Menschen gegen Corona geimpft sind, als die Daten nahelegen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Corona-Inzidenz steigt - in manchen Bundesländern deutlich
Allgemeines

Die Kurve steigt langsam, aber stetig an: In der Corona-Pandemie mehren sich die Ansteckungen in Deutschland wieder. Über Herbstferien-Effekte und bisher nicht erreichte Zielimpfquoten.

weiterlesen...
Impfquote bei 65,8 Prozent
Allgemeines

Laut Robert Koch-Institut liegt die Impfquote in Deutschland bei 65,8 Prozent. Das RKI geht allerdings davon aus, dass vermutlich mehr Menschen gegen Corona geimpft sind, als die Daten nahelegen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner