12. Juni 2021 / Allgemeines

Der Sommer startet nächste Woche durch

Temperaturen von bis zu 35 Grad und Tropennächte - in den nächsten Tagen soll es richtig sommerlich werden.

Mohnblumen in einem Getreidefeld in der Wetterau. In der nächsten Woche wird es warm.
von dpa

Nach einem leichten Temperaturrückgang startet der Sommer in der kommenden Woche wieder richtig durch. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet von Mittwoch an Höchsttemperaturen von mehr als 35 Grad.

Selbst nachts sinken die Werte in den Ballungsräumen den Angaben zufolge nicht unter die 20-Grad-Marke - was einer Tropennacht entspricht. «Etwas drastischer formuliert könnte man sagen, dass sich der Sommer zu seiner ersten Hitzewelle aufschwingt», sagte eine DWD-Meteorologin am Samstag in Offenbach.

Ursache für den erneuten Wetterwechsel ist Hoch «Yona», das Deutschland nicht nur einen Hitzeschub, sondern auch viel Sonne beschert. Bereits am Montag werden laut DWD an der Mosel und der Saar sowie in Rheinnähe Temperaturen von mehr als 30 Grad erreicht. Dazu weht ein nur schwacher bis mäßiger Wind. Am Dienstag ist es im Norden und in der Mitte meist freundlich und trocken, im Süden überwiegend sonnig. Im Westen und Südwesten werden 30 bis 32 Grad, im Norden um 22 Grad erreicht.


Bildnachweis: © Boris Roessler/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Wer gilt wann als geboostert?
Aktuell

Fragen rund um die Auffrischungsimpfung

weiterlesen...
Einbruch in Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Die Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...
Kreis setzt neue Quarantäneregeln um, Quarantäne für viele ausgesetzt
Aktuell

Frei testen nach sieben Tagen mit PCR-Test möglich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Uni-Fakultät nach Amoklauf «im Schockmodus»
Allgemeines

Ein 18-jähriger Student tötet eine Kommilitonin im Hörsaal und verletzt drei weitere Menschen. An der Heidelberger Universität steht man nun vor der Frage, wie es nach dem Amoklauf weitergehen kann.

weiterlesen...
RKI meldet 164.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden
Allgemeines

Die Inzidenz überschreitet erstmals die Schwelle von 900. Experten schätzen, dass die tatsächlichen Zahlen in der aktuellen Omikron-Welle weit höher sind - vielerorts sind Testkapazitäten am Limit.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Uni-Fakultät nach Amoklauf «im Schockmodus»
Allgemeines

Ein 18-jähriger Student tötet eine Kommilitonin im Hörsaal und verletzt drei weitere Menschen. An der Heidelberger Universität steht man nun vor der Frage, wie es nach dem Amoklauf weitergehen kann.

weiterlesen...
RKI meldet 164.000 Neuinfektionen binnen 24 Stunden
Allgemeines

Die Inzidenz überschreitet erstmals die Schwelle von 900. Experten schätzen, dass die tatsächlichen Zahlen in der aktuellen Omikron-Welle weit höher sind - vielerorts sind Testkapazitäten am Limit.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner