23. September 2021 / Allgemeines

Deutlich mehr psychische Probleme bei Kindern in England

Die Corona-Pandemie trifft vor allem die Jüngsten in der Gesellschaft hart. In England sind die Zahlen der Kinder, die sich in psychische Behandlung begeben haben, in die Höhe geschossen.

Kinder sind auf einer Straße mit dem Fahrrad unterwegs zur Schule. (Archivbild)
von dpa

Die Pandemie hat bei der psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in England deutliche Spuren hinterlassen.

Im zweiten Quartal 2021 waren mit 190.271 Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren fast doppelt so viele in psychischer Behandlung wie im gleichen Zeitraum zwei Jahre zuvor, wie aus veröffentlichten Daten des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS hervorgeht. Damals waren es 97 342. Auch die Zahl sehr dringender Fälle nahm deutlich zu.

«Die Pandemie hatte einen zerstörerischen Einfluss auf die mentale Gesundheit unserer Nation, aber es wird immer klarer, dass besonders Kinder und junge Menschen leiden», sagte Elaine Lockhart vom Royal College of Psychiatrists, die die Daten mit ihrem Verband analysierte. Lockhart rief den neu ernannten britischen Bildungsminister Nadhim Zahawi dazu auf, die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen zur Priorität zu erklären und entsprechende finanzielle Mittel bereitzustellen.


Bildnachweis: © Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Am 01. Mai ist Saisoneröffnung im Tennisclub der Zukunft!
Sport in Gütersloh

Kommt vorbei und genießt ein abwechslungsreiches Programm

weiterlesen...
Bei unserem neuen Partner steht Deine Gesundheit an erster Stelle!
In Gütersloh entdeckt...

Unser neuer Partner in der Kategorie "Ärzte & Apotheken"

weiterlesen...
Alentejo – unberührtes Portugal
Good Vibes

Das Reisebüro Kleine Fluchten Gütersloh präsentiert einen Reisebericht

weiterlesen...

Neueste Artikel

Medien: Tote nach Schüssen in Grundschule in Texas
Allgemeines

In einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Texas sollen an einer Grundschule Schüsse gefallen sein. Laut Medienberichten gibt es Todesopfer.

weiterlesen...
Rio: Mindestens 20 Tote bei Polizei-Einsatz in Armenviertel
Allgemeines

Die Polizei hat sich in Rio de Janeiro bei einer versuchten Festnahme einen Schusswechsel geliefert. Dabei sollen auch einfache Bewohner eines Armenviertels tödlich getroffen worden sein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Medien: Tote nach Schüssen in Grundschule in Texas
Allgemeines

In einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Texas sollen an einer Grundschule Schüsse gefallen sein. Laut Medienberichten gibt es Todesopfer.

weiterlesen...
Rio: Mindestens 20 Tote bei Polizei-Einsatz in Armenviertel
Allgemeines

Die Polizei hat sich in Rio de Janeiro bei einer versuchten Festnahme einen Schusswechsel geliefert. Dabei sollen auch einfache Bewohner eines Armenviertels tödlich getroffen worden sein.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner