Wetter | Gütersloh
19,6 °C

Engagiert für Chancengleichheit

Weltweit wird mit dem Internationalen Frauentag am 8. März daran erinnert, dass die Frauenbewegung schon viele Erfolge errungen hat, die tatsächliche Gleichstellung von Frau und Mann aber noch nicht erreicht ist. Rund zehn verschiedene Gütersloher Institutionen, Verbände und Parteien haben gemeinsam ein vielfältiges Programm rund um den Internationalen Frauentag erarbeitet und wollen damit ein Zeichen für Veränderung und für Geschlechtergerechtigkeit setzen. „Uns ist es wichtig, mit unseren Veranstaltungen die vielen Facetten der Lebenswelt von Frauen aufzuzeigen“, erläutert Ines Böhm (Bündnis 90/Die Grünen). Heike Landwehr-Bökenhans (CDU-Frauen-Union) ergänzt: „Gleichstellungsthemen sind Zukunftsthemen!“

Das Programm unter dem Motto „Heute für Morgen Zeichen setzen“ läuft vom 14. Februar bis zum 29. März und bietet rund 20 vielfältige und spannende Angebote. Von kulturellen Beiträgen über Vorträge und Filmabende, bis hin zu kulinarischen Begegnungen – es ist für alle etwas dabei. Zum Beispiel das Female Voices Festvial, ein Abend voller Musik, oder der Filmabend für Freundinnen – gezeigt wird der mehrfache Oscarkandidat „Hidden Figures“. Weitere Programmpunkte sind unter anderem die Poetry Slam Show mit Maximilian Thiel, Eva Dreier und Anna Lysiert samt der Filmpräsentation „Ich, Daniel Blake“ sowie eine Lesung mit Franziska Röchter. Alle Veranstaltungen der Angebotsreihe rund um den Internationalen Frauentag sind in einem eigenen Flyer – dem Frauenkalender März 2019 – zusammengefasst, der in allen öffentlichen Einrichtungen ausliegt und auch online unter www.gleichstellungsstelle.guetersloh.dezu finden ist.

BU:

Engagieren sich für Chancengleichheit und laden Frauen und auch Männer (soweit nicht anders angegeben) dazu ein, Präsenz zu zeigen und damit ein Zeichen zu setzen: (v.l.)

  • Cathrin Drosihn (Sozialdienst katholischer Frauen)
  • Heike Landwehr-Bökenhans (CDU-Frauen-Union)
  • Ines Böhm (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Wolfgang Hein (Kleine Bühne e.V.)
  • Waltraud Westerschlink (Sozialverband Deutschland, Kreisverband)
  • Thomas Hellmund (AWO Fachdienste für Migration und Integration)
  • Inge Trame (Gleichstellungsbeauftragte)


Infokasten: Stichwort Internationaler Frauentag

Zum ersten Internationalen Frauentag am 19. März 1911 demonstrierten Frauen in Europa und den USA für das allgemeine Wahlrecht. Auf der 2. Internationalen Konferenz der Kommunistinnen 1921 wurde der 8. März als einheitliches Datum für den Internationalen Frauentag beschlossen. Dieses Datum erinnert an den Streik der Textilarbeiterinnen im Jahr 1917 in St. Petersburg. Dieser Streik leitete die Februarrevolution und den Sturz des Zaren ein und hatte das Ende des Krieges sowie die wirtschaftliche und politische Umwälzung in Russland zur Folge.
Seitdem nehmen die Veranstaltungen des Internationalen Frauentags aktuelle gesellschaftliche Probleme, die zu geschlechtsspezifischen Benachteiligungen führen, in den Blick und stellen grundsätzliche Fragen: Wie geht es den Frauen in unserem Land? Welche Wünsche, welche Forderungen haben sie? Wie weit ist es wirklich mit der Gleichberechtigung in unserer Gesellschaft

Infokasten: Alle Veranstaltungen in Gütersloh auf einen Blick

  • Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen, Filmabend für Freundinnen, Mo 25.02., 19.30 Uhr
  • Internationales Frauenfrühstück, Di 05.03.,9.00 Uhr
  • Female Voices Festival, Mi 06.03., 20.00 Uhr
  • Kommen Sie gesund und fit durch`s Frühjahr, Vortrag, Do 07.03., 15.30 Uhr
  • Lila Salon mit der Sopranistin Susanne Mewes, Sa 09.03.,15.00 Uhr
  • Mutterhabensein, Theater,So10.03., 11.30 Uhr
  • Poetry Slam Show und Filmpräsentation "Ich - Daniel Blake", Mo 11.03., 19.30 Uhr
  • Selbstbewusster auftreten in schwierigen Gesprächen, Workshop, Di, 12.03., 13.30 Uhr
  • Story Telling für Powerfrauen, Coaching, Do 14.03., 18.00 Uhr
  • "Singen ohne Grenzen", Chorprobe, Do 14.03., 18.30 Uhr
  • Informationsabend für Frauen zum Thema "Trennung und Scheidung", Do 14.03., 19.30 Uhr
  • Precious - Das Leben ist kostbar, Film, Fr 15.03., 19.00 Uhr
  • Franziska Röchter liest Gedichte, Fr 15.03., 19.30 Uhr
  • "In andere Töpfe schauen…" , Internationaler Kochclub ,Mi 20.03.,18.00 Uhr
  • „Rassismus in Deutschland - eine Menschenrechtsverletzung?“, Vortrag, Do 21.03., 18.00 Uhr
  • Arbeitsrecht für Frauen, Vortrag, Mo 25.03., 19.30 Uhr
  • "Die Würde des Menschen ist unantastbar - Rassismus und Sexismus", Vortrag, Do 28.03., 18.00 Uhr

Teile diesen Artikel: