28. Juni 2023 / Allgemeines

Erdbeben der Stärke 3,7 in Italien

Ein Erdbeben erschüttert Teile der Toskana. Ersten Erkenntnissen zufolge gibt es jedoch keine Verletzten - und nur leichte Schäden.

Auch in Florenz war das Erdbeben zu spüren.
von dpa

In Italien ist ein Erdbeben der Stärke 3,7 registriert worden. Das Epizentrum des Bebens am Mittwochmittag lag nahe der mittelitalienischen Stadt Poggibonsi in der Region Toskana, wie die Behörden mitteilten.

Nach ersten Erkenntnissen des italienischen Zivilschutzes gab es keine Verletzten oder Todesopfer. Das Beben war auch in den nahe gelegenen Städten Florenz und Siena deutlich zu spüren. Viele Menschen hätten deswegen ihre Häuser verlassen und seien auf die Straße gelaufen, wie Medien berichteten.

Durch die Erschütterung fiel Putz von der Fassade der bekannten Taufkirche (Battistero di San Giovanni) des Doms von Siena ab. Um etwaige weitere Schäden zu prüfen, musste der Dom evakuiert werden. Der Dom konnte nach einigen Stunden seinen regulären Betrieb wieder aufnehmen. Außerdem wurden als Vorsichtsmaßnahme einige Straßen im historischen Zentrum der Stadt für Autos und Fußgänger gesperrt.

«Das Erdbeben war von den Bürgern deutlich zu spüren, erste Kontrollen ergaben jedoch bislang keine Schäden. Die Kontrollen in Schulen und Gebäuden gehen weiter», schrieb der Regionalpräsident der Toskana, Eugenio Giani, bei Facebook.


Bildnachweis: © Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa/Archiv
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

2. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: MK Düppel in Gütersloh
Polizeimeldung

Kriminalität 2. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: MK Düppel in...

weiterlesen...
200 Jahre Gütersloh
Good Vibes

Wie feiern wir das Stadtjubiläum

weiterlesen...

Neueste Artikel

41-Jähriger nach schwerem Raub in U-Haft
Polizeimeldung

Kriminalität 41-Jähriger nach schwerem Raub in U-Haft Ein 41-jähriger Mann aus Gütersloh muss nach einem Raub in...

weiterlesen...
Mehrere Tote bei Bootsunglück vor Falklandinseln befürchtet
Allgemeines

Mitten auf dem Südatlantik läuft ein Fischerboot voll Wasser und geht unter. Rettungskräfte ringen mit rauen Bedingungen auf See.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehrere Tote bei Bootsunglück vor Falklandinseln befürchtet
Allgemeines

Mitten auf dem Südatlantik läuft ein Fischerboot voll Wasser und geht unter. Rettungskräfte ringen mit rauen Bedingungen auf See.

weiterlesen...
Schüsse an Schule - 16-Jähriger wegen Mordes hart bestraft
Allgemeines

Im November fallen an einer Offenburger Schule Schüsse. Es herrschen Angst und Entsetzen. Nun wird der Täter von einem Gericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit verurteilt.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner