1. Januar 2024 / Allgemeines

Erst Nordsee, dann Sauna: Neujahrsschwimmen an der Küste

Unter dem Motto «Mit kühlem Kopf ins neue Jahr!» haben sich zahlreiche Menschen ins Meer gestürzt. Das Event war dieses Jahr jedoch weniger beliebt als in der Vergangenheit.

Als Neptun verkleidet steigt Tim Bergelt zusammen mit anderen Hobbyschwimmern aus dem 5 Grad kalten Meer, hier die Ostsee.
von dpa

Anbaden bei rund sieben Grad Wassertemperaturen: Beim Neujahrsschwimmen an der niedersächsischen Nordseeküste sind einige Unerschrockene in das neue Jahr gestartet. Dutzende mutige Schwimmer begaben sich etwa am Nachmittag auf der Halbinsel Butjadingen in das eiskalte Nordseewasser. Das Motto: «Mit kühlem Kopf ins neue Jahr!».

Laut Veranstalter wagten sich dort zwischen 50 und 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Meer und rund 200 Besucher schauten zu. Es seien weniger Schwimmer gewesen als in den vergangenen Jahren, als das Event oft um die 250 Teilnehmer anzog, hieß es. Grund sei, dass das Neujahrsschwimmen wegen Sanierungsarbeiten nicht wie sonst in der Nordsee-Lagune - einem Meerwasser-Badesee - stattfand, sondern am Friesenstrand.

Beim Neujahrsbaden, auch Anbaden oder Anschwimmen genannt, steht vor allem der Spaßfaktor im Vordergrund. Meist verfolgen zahlreiche Schaulustige am Strand das Spektakel. Auch auf den Inseln Norderney, Juist und Borkum luden Veranstalter Mutige ein, sich in die kalte Nordsee zu begeben. Aufwärmen konnten sich die Schwimmer vielerorts bei heißen Getränken oder einem Saunabesuch.


Bildnachweis: © Stephan Schulz/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die aktuelle Geschäftslage der Unternehmen im Kreis Gütersloh
Aufklärung

IHK-Umfrage: Wirtschaft im Kreis Gütersloh vor großen Herausforderungen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieben Tote bei Autorennen in Sri Lanka
Allgemeines

Zwei Rennautos kommen bei einem Rennen in Sri Lanka von der Strecke ab und rasen in die Zuschauer. Sieben Menschen verlieren dabei ihr Leben, darunter ist auch ein achtjähriges Kind.

weiterlesen...
Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben -
Polizeimeldung

Verkehr, Kriminalität Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben -"Güterverkehr im Blick" -...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sieben Tote bei Autorennen in Sri Lanka
Allgemeines

Zwei Rennautos kommen bei einem Rennen in Sri Lanka von der Strecke ab und rasen in die Zuschauer. Sieben Menschen verlieren dabei ihr Leben, darunter ist auch ein achtjähriges Kind.

weiterlesen...
Aufräumarbeiten an der alten Börse gehen weiter
Allgemeines

Fast eine Woche ist es her, dass die Feuerwehr zu einem schweren Brand in einem der ältesten Gebäude der Stadt ausrückte. Viele Kunstgegenstände wurden gerettet. Eine Frage bleibt bisher ungeklärt.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner