22. Januar 2023 / Allgemeines

Frau in Geschäft in Markdorf erschossen - Haftbefehl

In einem Geschäft in der Nähe des Bodensees wird eine Frau erschossen. Sie arbeitet dort. Ihr Ehemann sitzt nun in U-Haft.

Mitarbeiter der Kriminaltechnik der Polizei sichern Spuren in einem Geschäft in Markdorf in der Nähe des Bodensees, wo am Samstag eine Frau getötet wurde.
von dpa

Mit mehreren Schüssen soll ein 47-Jähriger in einem Geschäft in der Nähe des Bodensees seine Frau getötet haben. Einen Tag nach der Tat in Markdorf (Baden-Württemberg) am Samstag wurde Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Er war kurz nach den Schüssen festgenommen worden.

Der Mann hatte die 44-Jährige nach Polizeiangaben am Samstagmittag betrunken in dem Laden aufgesucht, in dem die Frau Haushalts- und Schreibwaren verkaufte. Er gab dort mehrere Schüsse auf sie ab und verließ den Tatort ohne die Waffe, die er benutzt haben soll. Für seine Flucht nutzte er ein Taxi.

«Zur Tatzeit waren mehrere Kunden im Laden, die das Gebäude dann fluchtartig verlassen haben», sagte der Sprecher weiter. Weitere Menschen seien aber nicht verletzt worden. Der Mann mit albanischem Pass sei wenig später vorläufig festgenommen worden. Unklar ist noch das Motiv für die Tat.

Markdorfs Bürgermeister Georg Riedmann reagierte bestürzt. «Heute ist in unserer Stadt ein schreckliches Verbrechen verübt worden», schrieb er am Samstagabend auf Facebook und verabschiedete sich «mit stillem Gruß».


Bildnachweis: © David Pichler/TNN/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Festnahme bei Übergabe nach Schockanruf
Polizeimeldung

Kriminalität Festnahme bei Übergabe nach Schockanruf Ein 85-jähriger Gütersloh fiel nicht auf die Masche von...

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH sucht Deine Unterstützung!
Job der Woche

Starte jetzt Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vollsperrung des Stadtrings Nordhorn auf Höhe der Unterführung vom 6. bis zum 8. Dezember
Stadt Gütersloh

Stadt muss kurzfristig an dieser Stelle Mängel beseitigen - Umleitung über Hülsbrockstraße und Osnabrücker...

weiterlesen...
Urteil zur Amokfahrt in Trier überwiegend aufgehoben
Allgemeines

Die tödliche Amokfahrt vor drei Jahren in Trier hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nun kommt es zu einer Teil-Neuauflage des Prozesses gegen den Täter. Betroffene sind entsetzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Urteil zur Amokfahrt in Trier überwiegend aufgehoben
Allgemeines

Die tödliche Amokfahrt vor drei Jahren in Trier hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nun kommt es zu einer Teil-Neuauflage des Prozesses gegen den Täter. Betroffene sind entsetzt.

weiterlesen...
Fast 60 Mal durch Fahrprüfung gerasselt
Allgemeines

Das nennt man wohl Durchhaltevermögen: In England schaffte ein Prüfling beim 60. Anlauf die theoretische Fahrprüfung.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner