29. Oktober 2021 / Allgemeines

Frontalzusammenstoß: Drei Tote bei Verkehrsunfall in Jever

Ein waghalsiges Überholmanöver endet in einer Tragödie: Im friesländischen Jever sterben drei Menschen, als ein 56-Jähriger ein Überholverbot missachtet.

Feuerwehrleute an der Unfallstelle im friesischen Jever.
von dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Jever im Kreis Friesland sind drei Menschen ums Leben gekommen. Ein 56 Jahre alter Autofahrer habe am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 210 einen vor ihm fahrenden Laster überholt - trotz Überholverbots, teilte die Polizei mit.

Beim Überholen stieß der Wagen des Mannes seitlich mit einem entgegenkommenden Lastwagen mit Anhänger zusammen. Das Gespann geriet wegen eines beschädigten Reifens in den Gegenverkehr und rammte den zuvor von dem 56-Jährigen überholten Lastwagen. Drei Männer im Alter zwischen 18 und 52 Jahren aus den beteiligten Transportern starben bei dem Unfall auf der Ortsumgehung der Kleinstadt.

Der 56-Jährige und ein 18 Jahre alter Beifahrer aus einem der Lastwagen kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein Polizeisprecher sprach von einem «schrecklichen Bild» an der Unfallstelle. Die Bundesstraße war am Freitagmorgen zunächst noch vollständig gesperrt. Grund seien Reinigungsarbeiten, sagte ein Polizeisprecher.


Bildnachweis: © Andre van Elten/TNN/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Claus Grabke in der Hall of Fame
Wusstest du das?

Der Gütersloher wird als erster Europäer in die „Skateboarding Hall of Fame" aufgenommen!

weiterlesen...
Todesflug Rio-Paris: Kein Ende der Aufarbeitung in Sicht
Allgemeines

228 Menschen sterben 2009 bei dem Absturz einer Air-France-Maschine zwischen Rio de Janeiro und Paris mitten im Atlantik. Bald jährt sich die Katastrophe zum 15. Mal. Wie steht es um die Aufarbeitung?

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Allgemeines

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...
Kreiswahlausschuss: Alles im Rahmen des Üblichen, keine besonderen Vorkommnisse
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Der Kreiswahlausschuss für die Europawahl vom 9. Juni hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend, 13. Juni,...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Angriff bei privater EM-Party - Polizei erschießt Mann
Allgemeines

In Wolmirstedt in Sachsen-Anhalt verletzt ein Mann zwei Menschen auf einem kleinen Hoffest schwer. Kurz zuvor soll er einen Mann erstochen haben. Das Motiv ist unklar.

weiterlesen...
Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Allgemeines

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner