19. Oktober 2018 / Allgemeines

Geh- und Radweg am Hüttenbrink gesperrt

Straßen- und Bauarbeiten beginnen am Hüttenbrink. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Geh- und Radweg am Hüttenbrink gesperrt

Am Montag, 22. Oktober, beginnen die Kanal-, Straßen- und Leitungsarbeiten im Bereich des Hüttenbrinks in Spexard. Dazu muss der Geh- und Radweg zwischen Liebigstraße und Sürenheider Straße in den kommenden Monaten komplett gesperrt werden. Der Fußgänger- und Radverkehr wird in dieser Zeit über die Liebigstraße, Im Lütken Ort und die Spexarder Straße geführt. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Aufhebung der Vollsperrung erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2019.

Meistgelesene Artikel

Wer gilt wann als geboostert?
Aktuell

Fragen rund um die Auffrischungsimpfung

weiterlesen...
Einbruch in Einfamilienhaus
Polizeimeldung

Die Polizei sucht Zeugen

weiterlesen...
Kreis setzt neue Quarantäneregeln um, Quarantäne für viele ausgesetzt
Aktuell

Frei testen nach sieben Tagen mit PCR-Test möglich

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Heidelberger Amoklauf: Polizei ermittelt die Waffenverkäufer
Allgemeines

Schritt für Schritt bringen die Ermittler mehr Licht ins Dunkel um die Tat des Amoklaufs von Heidelberg. Nun wissen sie, woher der 18-jährige Schütze seine Waffen hatte. Die Frage nach dem Warum bleibt.

weiterlesen...
Mann wegen Vergewaltigung von Tochter verurteilt
Allgemeines

Fast ihr ganzes Leben lang wird eine Frau von ihrem Vater vergewaltigt und kontrolliert. Sogar ein Kind bekam sie von ihm. Der heute 75-Jährige hält sich für unschuldig.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Heidelberger Amoklauf: Polizei ermittelt die Waffenverkäufer
Allgemeines

Schritt für Schritt bringen die Ermittler mehr Licht ins Dunkel um die Tat des Amoklaufs von Heidelberg. Nun wissen sie, woher der 18-jährige Schütze seine Waffen hatte. Die Frage nach dem Warum bleibt.

weiterlesen...
Mann wegen Vergewaltigung von Tochter verurteilt
Allgemeines

Fast ihr ganzes Leben lang wird eine Frau von ihrem Vater vergewaltigt und kontrolliert. Sogar ein Kind bekam sie von ihm. Der heute 75-Jährige hält sich für unschuldig.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner