7. März 2022 / Allgemeines

Geisterfahrer-Unfall auf A5: Zwei Tote und sieben Verletzte

Wegen eines tödlichen Unfalls war die A5 bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt. Der Unfallverursacher ist entgegen der Fahrtrichtung unterwegs gewesen.

Das Fahrzeug auf der Autobahn A5 ist nach einem Zusammenstoß völlig zerstört.
von dpa

Ein Geisterfahrer ist nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Kleinbus ums Leben gekommen und hat dabei einen anderen Mann mit in den Tod gerissen.

Bei dem Unfall auf der Autobahn 5 in der Nähe von Baden-Baden sind nach ersten Erkenntnissen zudem sieben Menschen teilweise schwer verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Der Unfallverursacher war aus bisher unklaren Gründen in der Nacht auf der A5 bei Ottersweier (Landkreises Rastatt) zwischen den Anschlussstellen Bühl und Achern entgegen der Fahrtrichtung unterwegs gewesen.

Durch den Unfall wurde ein Insasse des Kleinbusses den Angaben zufolge so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Geisterfahrer starb demnach kurz nach dem Unfall im Krankenhaus, wie es hieß. Von den sieben weiteren Mitfahrern des Kleinbusses wurden fünf schwer und zwei weitere leicht verletzt. Die Fahrbahn war bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt.


Bildnachweis: © Er24/Einsatz-Report24/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ukrainerin in Unterkunft getötet: Ehemann unter Mordverdacht
Allgemeines

Vor den Augen ihrer Kinder wird eine Ukrainerin in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft getötet. Der Ehemann wird danach festgenommen.

weiterlesen...
Tesla bekommt «Verschlossene Auster» für Umgang mit Medien
Allgemeines

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat auch 2022 wieder den Negativ-Preis «Verschlossene Auster» verliehen. Bekommen hat ihn ein E-Autobauer, der in der Nähe von Berlin ein Werk betreibt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ukrainerin in Unterkunft getötet: Ehemann unter Mordverdacht
Allgemeines

Vor den Augen ihrer Kinder wird eine Ukrainerin in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft getötet. Der Ehemann wird danach festgenommen.

weiterlesen...
Tesla bekommt «Verschlossene Auster» für Umgang mit Medien
Allgemeines

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat auch 2022 wieder den Negativ-Preis «Verschlossene Auster» verliehen. Bekommen hat ihn ein E-Autobauer, der in der Nähe von Berlin ein Werk betreibt.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner