9. Januar 2023 / Allgemeines

Gericht: Strafmaß für Weinstein wird im Februar verkündet

Unter anderem wegen Vergewaltigung: Der frühere Filmproduzent Harvey Weinstein aus den USA wird im kommenden Monat sein Strafmaß erfahren. Ihm droht eine Gefängnisstrafe von bis zu 18 Jahren.

Bereits 2020 bei einem Prozess in New York unter anderem wegen sexueller Nötigung für schuldig gesprochen: Harvey Weinstein.
von dpa

Das Strafmaß gegen den früheren Filmproduzenten Harvey Weinstein nach einem Schuldspruch wegen Sexualverbrechen soll im Februar verkündet werden.

Das Gericht in Los Angeles setzte (Ortszeit) den 23. Februar für die nächste Anhörung fest. Der 70-jährige Weinstein sei zu dem kurzen Termin in Begleitung seiner Anwälte in Gefängniskleidung erschienen, berichteten im Gericht anwesende Journalisten.

In dem Strafprozess in Kalifornien war Weinstein vor drei Wochen von einer Jury in drei Anklagepunkten, darunter Vergewaltigung, schuldig gesprochen worden. Ihm drohen bis zu 18 Jahre Gefängnis.

In einem Punkt war er freigesprochen worden, in drei weiteren Punkten gab es keine Einigung. Es ging um Vorwürfe von vier Frauen in einem Zeitraum von 2004 bis 2013. Die meisten Übergriffe sollen in Hotels in Beverly Hills stattgefunden haben.

Mit dem Verfahren in Los Angeles stand Weinstein ein weiteres Mal wegen sexueller Übergriffe vor Gericht. Ein Prozess in New York wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung endete 2020 mit einem Schuldspruch und einer Haftstrafe von 23 Jahren.


Bildnachweis: © Etienne Laurent/EPAl/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Gütersloh App? 

Meistgelesene Artikel

Kanadischer Schauspieler Donald Sutherland gestorben
Allgemeines

Ob «Tribute von Panem», «Das dreckige Dutzend» oder «M.A.S.H»: Donald Sutherland brillierte jahrzehntelang in den verschiedensten Rollen. Jetzt ist der Schauspieler im Alter von 88 Jahren gestorben.

weiterlesen...
2. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: MK Düppel in Gütersloh
Polizeimeldung

Kriminalität 2. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: MK Düppel in...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Deichbrand-Festival auch von weltweiter IT-Panne betroffen
Allgemeines

Ein globales Computer-Problem sorgt am Freitag an Flughäfen und bei Airlines für Ausfälle - in vielen Ländern. Auch einige Musiker, die beim Deichbrand-Festival erwartet wurden, waren betroffen.

weiterlesen...
Nach Angriff an Volkshochschule bleibt Motiv unklar
Allgemeines

An einer Volkshochschule in Wedel bei Hamburg wird ein Dozent niedergestochen. Lebensgefährlich verletzt kommt er ins Krankenhaus. Die mutmaßlichen Täter sind gefasst, doch das Warum bleibt offen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deichbrand-Festival auch von weltweiter IT-Panne betroffen
Allgemeines

Ein globales Computer-Problem sorgt am Freitag an Flughäfen und bei Airlines für Ausfälle - in vielen Ländern. Auch einige Musiker, die beim Deichbrand-Festival erwartet wurden, waren betroffen.

weiterlesen...
Nach Angriff an Volkshochschule bleibt Motiv unklar
Allgemeines

An einer Volkshochschule in Wedel bei Hamburg wird ein Dozent niedergestochen. Lebensgefährlich verletzt kommt er ins Krankenhaus. Die mutmaßlichen Täter sind gefasst, doch das Warum bleibt offen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner