8. Juli 2021 / Allgemeines

Große Teile von Paris werden zur 30er-Zone

In Paris wird eine neue Ära eingeläutet. In weiten Teilen der Stadt wird die Geschwindigkeit gedrosselt. Ein paar Ausnahmen aber bleiben.

Die Pariser fahren gerne schnell. Das wird an der Seine künftig nicht mehr gehen.
von dpa

Paris soll bald in großen Teilen zur 30er-Zone werden. Die neue Vorschrift soll von Ende August an gelten, wie David Belliard, im Pariser Rathaus zuständig für Umgestaltung des öffentlichen Raums und Mobilität, auf Twitter schrieb.

Durch die Regelung soll demnach die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern erhöht, der Autolärm reduziert werden. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete, soll die Geschwindigkeitsbegrenzung aber nicht für alle Bereiche der Stadt gelten.

Es gibt einige Ausnahmen

Einige zentrale Boulevards und Achsen der Stadt seien ausgenommen, ebenso der Stadtring Périphérique. Bereits jetzt gilt Medienberichten zufolge für 60 Prozent der Stadt die Geschwindigkeitsgrenze von 30 km/h.

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat Autos und Luftverschmutzung schon länger den Kampf angesagt und etwa die Fahrradwege stark ausgebaut. Bei schlechter Luft wird der Verkehr deutlich eingeschränkt, Schadstoff-Plaketten für Autos sind Pflicht. Einige Straßen sind für den Verkehr gesperrt - zum Beispiel das rechte Seine-Ufer - stattdessen ist dort eine Flaniermeile entstanden. In der Pariser Innenstadt könnte zudem künftig eine verkehrsberuhigte Zone entstehen.


Bildnachweis: © Martin Bureau/AFP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hunderte tote Kaspische Robben in Russland gefunden
Allgemeines

Die Ursache für den Tod der geschützten Tiere? Sie ist noch nicht geklärt. Die Art ist vom Aussterben bedroht. Öllecks, Wilderei und Überfischung setzen den Tieren zu.

weiterlesen...
El Salvador kämpft gegen Banden
Allgemeines

Mächtige Jugendbanden haben El Salvador zu einem der gefährlichsten Orte der Welt gemacht. Der populistische Präsident Bukele will die Gangs nun um jeden Preis in die Knie zwingen. Aber Menschenrechtsaktivisten schlagen Alarm.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hunderte tote Kaspische Robben in Russland gefunden
Allgemeines

Die Ursache für den Tod der geschützten Tiere? Sie ist noch nicht geklärt. Die Art ist vom Aussterben bedroht. Öllecks, Wilderei und Überfischung setzen den Tieren zu.

weiterlesen...
El Salvador kämpft gegen Banden
Allgemeines

Mächtige Jugendbanden haben El Salvador zu einem der gefährlichsten Orte der Welt gemacht. Der populistische Präsident Bukele will die Gangs nun um jeden Preis in die Knie zwingen. Aber Menschenrechtsaktivisten schlagen Alarm.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner