6. November 2022 / Allgemeines

Hausärzte: Weniger Nachfrage bei Corona-Impfungen

«Bedauerlich»: So kommentiert ein Ärztevertreter die stagnierte Impfkampagne der Bundesregierung. Der «Run auf die Coronaimpfungen» sei inzwischen eher ein Schleichen.

Ein Corona-Impfzentrum in der Stuttgarter Innenstadt.
von dpa

Die Hausärzte beobachten nach Verbandsangaben weniger Interesse an Impfungen gegen das Coronavirus. «Die Impfung ist unser schärfstes Schwert im Kampf gegen schwere Verläufe. Umso bedauerlicher ist es, dass die Impfkampagne aktuell stagniert», sagte der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbands, Markus Beier, der Funke Mediengruppe.

Die Ärzte erhielten bei weitem nicht mehr so viele Anfragen der Patientinnen und Patienten, wie es laut Ständiger Impfkommission empfohlen wäre, sagte Beier. «Natürlich nutzen die Kolleginnen und Kollegen in ihren Praxen jede Möglichkeit, um über die Impfungen aufzuklären, aber der Output ist mittlerweile eher mau.» Man müsse es ganz klar sagen: «Der Run auf die Coronaimpfungen hat sich mittlerweile auf ein Schleichen verlangsamt.»

64,8 Millionen Menschen haben mindestens eine Impfung erhalten, wie aus dem Impfdashboard des Gesundheitsministeriums hervorgeht. 10,3 Millionen Menschen haben demnach eine zweite Auffrischungsimpfung bekommen. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt eine zweite Corona-Boosterimpfung derzeit über 60-Jährigen und Menschen mit Vorerkrankungen.


Bildnachweis: © Marijan Murat/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Havarie an Kieler Brücken - Nord-Ostsee-Kanal gesperrt
Allgemeines

Nichts geht mehr auf und über dem Nord-Ostsee-Kanal in Kiel. Schiffe stecken fest, Autofahrer und Fußgänger müssen ausweichen. Das exakte Ausmaß der Schäden steht noch nicht fest.

weiterlesen...
Schuldig und doch frei? Bluttat wird erneut verhandelt
Allgemeines

Vor mehr als 27 Jahren ersticht ein Mann eine Frau auf der Straße. Daran gibt es keine Zweifel. Er wird wegen Mordes verurteilt - und sitzt nun wegen derselben Tat erneut auf der Anklagebank.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Havarie an Kieler Brücken - Nord-Ostsee-Kanal gesperrt
Allgemeines

Nichts geht mehr auf und über dem Nord-Ostsee-Kanal in Kiel. Schiffe stecken fest, Autofahrer und Fußgänger müssen ausweichen. Das exakte Ausmaß der Schäden steht noch nicht fest.

weiterlesen...
Schuldig und doch frei? Bluttat wird erneut verhandelt
Allgemeines

Vor mehr als 27 Jahren ersticht ein Mann eine Frau auf der Straße. Daran gibt es keine Zweifel. Er wird wegen Mordes verurteilt - und sitzt nun wegen derselben Tat erneut auf der Anklagebank.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner