12. Juni 2022 / Allgemeines

Heiterer Wochenstart in Deutschland

Die neue Woche beginnt überwiegend sonnig. Es kann aber vereinzelt auch zu Gewitter und Schauern kommen.

Sommer an der Isar in München.
von dpa

Die neue Woche startet in Deutschland in der  Nordosthälfte und vom Alpenrand bis zum Bayerischem Wald zunächst mit Schauern und kurzen Gewittern, bevor es im Laufe des Vormittags bundesweit zunehmend heiter und trocken wird. 

Zuvor werden in der Nacht auf Montag im Süden aufkommende schauerartige Regenfälle und Gewitter mit Starkregengefahr erwartet, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Offenbach mitteilte. Am Montag weht dann ein mäßiger und im Norden zeitweise stark böiger Wind. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu 26 Grad, in der Nordhälfte auf bis zu 22 Grad.

In der Nacht auf Dienstag gibt es vor allem an der Nord- und Ostsee weitere Schauer. Zudem seien örtlich flache Nebelfelder bei Tiefstwerten bis zu sechs Grad und in einigen Mittelgebirgstälern bis zu drei Grad möglich, schreibt der DWD.

Am Dienstag zeigt sich das Wetter im Norden bewölkt mit wenigen Schauern bei bis zu 21 Grad und im Süden überwiegend sonnig und trocken bei bis zu 28 Grad. In der Nacht auf Mittwoch sinken die Temperaturen auf bis zu sechs Grad. Am folgenden Mittwoch scheint überwiegend die Sonne bei Höchstwerten bis 31 Grad, im Norden bis 24 Grad. Am Nachmittag besteht jedoch an den Alpen ein geringes Schauer- und Gewitterrisiko, das in der Nacht wieder abklingt.


Bildnachweis: © Peter Kneffel/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Florida kämpft mit Schäden durch Hurrikan «Ian»
Allgemeines

Erst Kuba und Florida, nun South Carolina und bald andere Staaten an der Ostküste der USA: Hurrikan «Ian» hinterlässt viel Zerstörung - und ist noch nicht am Ende.

weiterlesen...
36-Jähriger in Dormagen erschossen - Zweite Leiche entdeckt
Allgemeines

In einem Kiosk in Dormagen fallen Schüsse. Menschen werden Zeugen der Erschießung eines 36-jährigen Mannes. Wenig später ist auch der mutmaßliche Schütze tot.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Florida kämpft mit Schäden durch Hurrikan «Ian»
Allgemeines

Erst Kuba und Florida, nun South Carolina und bald andere Staaten an der Ostküste der USA: Hurrikan «Ian» hinterlässt viel Zerstörung - und ist noch nicht am Ende.

weiterlesen...
36-Jähriger in Dormagen erschossen - Zweite Leiche entdeckt
Allgemeines

In einem Kiosk in Dormagen fallen Schüsse. Menschen werden Zeugen der Erschießung eines 36-jährigen Mannes. Wenig später ist auch der mutmaßliche Schütze tot.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner