Aktuelles

IHK-Mitglieder können noch bis 2. Juli ihre Vollversammlung wählen

IHK-Mitglieder können noch bis 2. Juli ihre Vollversammlung wählen

Die Wahl zur neuen Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) ist in vollem Gang. Noch bis zum 2. Juli können alle Mitgliedsunternehmen, die bislang ihre Stimme noch nicht abgegeben haben, an der Briefwahl teilnehmen. Insgesamt sind alle 110.000 IHK- Mitgliedsunternehmen zur Vollversammlungswahl aufgerufen. Dabei hat jedes Unternehmen unabhängig von seiner Größe eine Stimme.

In dieser Woche erhalten alle Unternehmen, die ihre Wahlunterlagen noch nicht zurückgeschickt haben, eine Erinnerungs-Postkarte, um nochmals auf die Wahl hinzuweisen, so die IHK. Die Wahl des so genannten „Parlaments der Wirtschaft“ läuft seit dem 4. Juni. Das Ergebnis wird nach der Stimmenauszählung am 11. Juli durch den Wahlleiter und IHK-Ehrenpräsidenten Fritz- Wilhelm Pahl bekanntgegeben.

Unter dem Motto „Wirtschaft wählt“ sind die Unternehmen aufgefordert, sich an der Wahl der neuen IHK-Vollversammlung zu beteiligen, die am 3. September 2018 ihre Arbeit aufnehmen wird. Als oberstes Entscheidungsgremium hat sie das Haushalts- und Budgetrecht und bestimmt den wirtschaftspolitischen Kurs der IHK. Damit entscheiden die gewählten Vertreter der gesamten Wirtschaft Ostwestfalens eigenverantwortlich unter anderem über die Höhe der IHK-Beiträge und deren Verwendung. Darüber hinaus setzt sich die IHK- Vollversammlung für notwendige Verbesserungen der Infrastruktur im IHK-Bezirk ein und trifft dafür die erforderlichen Beschlüsse. Sie bestimmt den Kurs der IHK in der Gewerbesteuerpolitik ebenso wie die Schwerpunkte der IHK-Arbeit in der Aus- und Weiterbildung und verabschiedet die Rechtsgrundlagen der IHK. Zudem richtet die Vollversammlung Ausschüsse ein und beruft deren Mitglieder. Für die IHK sind insgesamt rund 5.200 ehrenamtliche Unternehmerinnen und Unternehmer sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, vor allem in der Dualen Ausbildung.

112 ostwestfälische Unternehmerinnen, Unternehmer und leitende Angestellte haben sich für die 72 Sitze in der Vollversammlung, dem ,,Parlament der Wirt- schaft’’, beworben. Die Wahlperiode dauert bis 2022. Nähere Informationen zur Wahl finden Interessenten im Internet unter www.ostwestfalen.ihk.de unter dem Link „Wirtschaft wählt“.

Bildunterzeile: IHK-Hauptgeschäftsführer Thomas Niehoff (l.) und IHK-Geschäftsführer Heiko Gellmann präsentieren das Wahlplakat und Banner zur IHK-Vollversammlungswahl 2018, die unter dem Motto „Wirtschaft wählt“ steht.

Teile diesen Artikel: