18. April 2022 / Allgemeines

In weiten Teilen Deutschlands bleibt es frühlingshaft

Das frühlingshafte Osterwetter geht zunächst in die Verlängerung. In der Osthälfte kündigen sich aber vereinzelte Niederschläge an.

Kirschblüten vor blauem Himmel.
von dpa

In weiten Teilen Deutschlands bleibt es auch nach dem Osterwochenende erst einmal frühlingshaft mit wenig Regen. Nur in der Osthälfte sei am Dienstag mit Wolken und vereinzelt auch Niederschlägen zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mit.

Ein «Wintercomeback» wie zum Beginn des Monats sei allerdings nicht zu fürchten. Im Westen sei es weitestgehend sonnig bei Temperaturen bis 20 Grad. In den Nächten sei allerdings weiter eine dicke Jacke gefragt.

Zur Wochenmitte am Mittwoch und Donnerstag sei das Wetter geteilt. Der Osten, Nordosten und zunehmend auch die Nordhälfte seien dann beim Thema Sonne benachteiligt, allerdings bleibe es trocken. Der sonnenverwöhnte Süden und Westen müsse dann zum Wochenende hin mit feuchterer Luft rechnen. Nach und nach werde dort dann auch die Schauer- und Gewittermöglichkeit zunehmen. Allerdings nimmt den Meteorologen zufolge die Wahrscheinlichkeit von Nachtfrösten immer weiter ab.


Bildnachweis: © Frank Hammerschmidt/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hurrikan «Ian» richtet in Florida «historische» Schäden an
Allgemeines

Zerstörte Häuser, überflutete Straßen: Die Schäden in Florida durch den Wirbelsturm «Ian» sind enorm. Nun nimmt «Ian» - wenn auch geschwächt - Kurs auf South Carolina.

weiterlesen...
Atemwegsinfekte stärker verbreitet - Anstieg erwartet
Allgemeines

Es kommt mit Ansage: Mit dem Herbst zieht die Zahl der Corona-Ansteckungen wieder an. Aber auch bei Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Co. verzeichnet das RKI ein erhöhtes Niveau.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hurrikan «Ian» richtet in Florida «historische» Schäden an
Allgemeines

Zerstörte Häuser, überflutete Straßen: Die Schäden in Florida durch den Wirbelsturm «Ian» sind enorm. Nun nimmt «Ian» - wenn auch geschwächt - Kurs auf South Carolina.

weiterlesen...
Atemwegsinfekte stärker verbreitet - Anstieg erwartet
Allgemeines

Es kommt mit Ansage: Mit dem Herbst zieht die Zahl der Corona-Ansteckungen wieder an. Aber auch bei Schnupfen, Husten, Heiserkeit und Co. verzeichnet das RKI ein erhöhtes Niveau.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner