23. Februar 2022 / Allgemeines

Junge in Israel am 22.02.2022 um 14.22 Uhr geboren

Mehr Schnapszahl geht nicht: Die Geburtsdaten eines neugeborenen Jungen aus Israel bestehen aus einer ganz besonderen Zahlenkombination. So erlebten die Eltern den außergewöhnlichen Geburtstag.

Lian und Ram Cohen nach der Geburt ihres zweiten Kindes – eines Sohnes - am 22.02.2022 um 14.22 Uhr.
von dpa

Ein Kind in Israel hat ein ganz besonderes Geburtsdatum erhalten: Der Junge aus dem Norden des Landes wurde am 22.02.2022 geboren.

Der geplante Kaiserschnitt habe zudem 22 Minuten nach zwei Uhr am Nachmittag - also um 14.22 Uhr - stattgefunden, teilte das Rambam-Krankenhaus in Haifa mit. Der Junge sei das zweite Kind der Eltern Lian und Ram Cohen.

Die Mutter sagte demnach: «Ich habe angerufen, um den Kaiserschnitt zu koordinieren und man hat mir dieses Datum vorgeschlagen.» Eigentlich hätte sie schon morgens um 10 Uhr in den Operationssaal kommen sollen. Es sei fantastisch gewesen, die Digitalanzeige mit Uhrzeit und Datum an der Wand zu sehen. «Selbst die Temperatur im Raum lag bei 22 Grad.»

Die besondere Zahlenkombination sei nun ein Teil der Geschichte über die Geburt geworden. «Es ist selten, es ist verrückt. Wir haben eine besondere Geburtsgeschichte und ein besonderes Kind, das am Ende kam.»


Bildnachweis: © Rambam-Krankenhaus Haifa/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polnische Experten: Giftige Alge war Grund für Fischsterben
Allgemeines

Im Sommer setzte das große Fischsterben ein. Tonnenweise wurden tote Fische aus der Ober gefischt worden. Wie war es dazu gekommen?

weiterlesen...
Tag der Deutschen Einheit: Müllabfuhr verschiebt sich
Müllabfuhr

Hier erfahrt ihr, wann der Müll abgeholt wird

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polnische Experten: Giftige Alge war Grund für Fischsterben
Allgemeines

Im Sommer setzte das große Fischsterben ein. Tonnenweise wurden tote Fische aus der Ober gefischt worden. Wie war es dazu gekommen?

weiterlesen...
Kuhherde bei Holzminden zieht junges Wildschwein auf
Allgemeines

Ein Wildschwein-Frischling hat sich unter eine Herde Kühe gemischt. Das Jungtier ist inzwischen eine Attraktion und hat auch einen Namen bekommen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner