28. März 2022 / Allgemeines

Lauterbach: «Riesige Impflücken» bei Ukraine-Flüchtlingen

Viele der Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine, nach Deutschland geflohen sind, haben laut Gesundheitsminister Lauterbach keinen ausreichenden Impfschutz. Diese «Impflücke» müsse geschlossen werden.

Karl Lauterbach: «Wir müssen die Kinder, aber auch die Erwachsenen, jetzt sehr schnell nachimpfen».
von dpa

Ein fehlender Impfschutz bei Ukraine-Flüchtlingen beschäftigt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Es gehe nicht nur um die Corona-Impfung, sondern es gebe «riesige Impflücken» auch bei anderen Impfungen, sagte der SPD-Politiker dem Sender Bild TV.

«Da versuchen wir, einen Weg zu finden, wie wir möglichst unbürokratisch und schnell diese wichtigen Impflücken schließen können.» Mit der Gesundheitsversorgung ukrainischer Flüchtlinge befassen sich Lauterbach und seine Länderkollegen an diesem Montag auch in einer Schalte.

Impfzentren könnten eine Rolle spielen

«Wir werden darüber reden, wie wir die gesundheitliche Versorgung der Menschen, die aus der Ukraine zu uns geflohen sind, darstellen können», sagte Lauterbach. «Dazu zählen auch die Impfungen. Da werden wir auch prüfen, welche Rolle die Impfzentren für die Impfung der geflüchteten Menschen leisten können.»

Der Minister verwies mit Blick auf geflüchtete Kinder darauf, dass es in Deutschland bei Neueintritt in Kita oder Schule eine Masern-Impfnachweispflicht gibt. «Natürlich kann hier nicht gegen das Recht verstoßen werden.» Er arbeite mit den Gesundheitsministern der Länder an einem Vorschlag. Es werde sich zeigen, «ob wir da eine pragmatische Lösung finden», «ob wir da mit einer Ausnahmeregelung arbeiten können». Dazu gehöre unter anderem, sich ein Bild davon zu machen, «wie weit verbreitet sind eigentlich Masern jetzt bei den Kindern, die kommen». Der Minister sagte weiter: «Wir müssen die Kinder, aber auch die Erwachsenen, jetzt sehr schnell nachimpfen. Und daran arbeiten wir mit Hochdruck.»


Bildnachweis: © Fabian Sommer/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Expertenteam soll Massenpanik in Indonesien untersuchen
Allgemeines

Es ist eine der schlimmsten Stadion-Katastrophen in der Geschichte des Fußballs: Mindestens 125 Menschen sterben bei einer Massenpanik in Malang. Jetzt reagiert die indonesische Regierung.

weiterlesen...
Impfstoff-mRNA in Muttermilch: Experten ohne Bedenken
Allgemeines

In einer kleinen Studie fanden Wissenschaftler Spuren der Covid-19-Impfstoffe in der Muttermilch. Es gebe aber keinen Grund zur Besorgnis, heißt es. Stillen sei auch nach der Impfung sicher.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Expertenteam soll Massenpanik in Indonesien untersuchen
Allgemeines

Es ist eine der schlimmsten Stadion-Katastrophen in der Geschichte des Fußballs: Mindestens 125 Menschen sterben bei einer Massenpanik in Malang. Jetzt reagiert die indonesische Regierung.

weiterlesen...
Impfstoff-mRNA in Muttermilch: Experten ohne Bedenken
Allgemeines

In einer kleinen Studie fanden Wissenschaftler Spuren der Covid-19-Impfstoffe in der Muttermilch. Es gebe aber keinen Grund zur Besorgnis, heißt es. Stillen sei auch nach der Impfung sicher.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner