17. September 2021 / Allgemeines

Nabu: Weniger Wespen als im Vorjahr gesichtet

Der Naturschutzbund registriert in diesem Jahr weit weniger gesichtete Wespen, als im Vorjahr. Ein Grund dafür könnte auch das nasse Wetter sein, doch unabhängig davon setzt sich das Insektensterben fort.

Eine Wespe fliegt über Äpfel in einem Obstgarten. Tierschützer haben weniger Wespen in diesem Jahr registriert.
von dpa

Bei einer Zählung des Naturschutzbundes (Nabu) sind in diesem Jahr weniger Wespen gesichtet worden als noch 2020. Damals waren es durchschnittlich 11,5 Wespen pro Meldung, 2021 nur 4,5.

Ein Grund dafür könne das nasse Wetter in diesem Jahr sein, hieß es. Den Angaben zufolge sei wie in den vergangenen Jahren auch vor allem die Ackerhummel durch Gärten gesurrt.

Insektenfreundliche Gärten und Balkone

In zwei Zeiträumen im Juni und August hatten bundesweit rund 13.000 Menschen jeweils eine Stunde lang Insekten gezählt. Besonders viele und verschiedene Tiere hätten Beobachter mit insektenfreundlichen Gärten und Balkonen gezählt. «Wer seinen Garten oder Balkon insektenfreundlich gestaltet, kann dieser wichtigen und faszinierenden Tiergruppe ganz einfach und praktisch helfen», sagte Matthias Freter vom Nabu. Das fortschreitende Insektensterben fordere weiteres Engagement.


Bildnachweis: © Julian Stratenschulte/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Jetzt telefonisch buchen: Die Saunawelt in Gütersloh
Good Vibes

Die Physiotherapie Praxis Potrykus & Kowalska bietet euch pure Entspannung

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...
Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Allgemeines

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...
Verkehrsbeeinträchtigungen durch Aufzug in Gütersloh
Polizeimeldung

Versammlungen Verkehrsbeeinträchtigungen durch Aufzug in Gütersloh Für Samstag (24.02.) wurde bei der Polizei...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
Allgemeines

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...
Verdacht auf Cholera: 2000 Menschen sitzen auf Schiff fest
Allgemeines

Fälle von Brechdurchfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffs lassen auf Mauritius die Alarmglocken klingeln - denn die Cholera breitet sich im südlichen Afrika aus. Nun müssen die Passagiere Geduld zeigen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner