17. November 2021 / Allgemeines

Organisationen: Keine Reserveantibiotika für Tiere

Wenn selbst Reserveantibiotika nicht mehr helfen, kostet das Menscheleben. Nach Schätzungen sterben in der EU jährlich deshalb 33.000 Menschen.

Prominente, Politiker und Organisationen fordern, für Menschen besonders wichtige Antibiotika aus der industriellen Tierhaltung zu verbannen.
von dpa

Prominente, Politiker und Organisationen fordern, für Menschen besonders wichtige Antibiotika aus der industriellen Tierhaltung zu verbannen.

Das geht aus einer Mitteilung anlässlich des Europäischen Antibiotikatags am Donnerstag hervor, die unter anderem vom Arzt Eckart von Hirschhausen, der Grünen-Politikerin und Fernsehköchin Sarah Wiener sowie den Organisationen Greenpeace, Germanwatch, der Deutschen Umwelthilfe und der Verbraucherzentrale Bundesverband mitgetragen wird.

Ziel ist, die Entwicklung von resistenten Erregern zu verhindern. Sogenannte Reserveantibiotika werden üblicherweise bei Infektionskrankheiten verwendet, wenn normale Antibiotika nicht mehr wirken. Diese sollten möglichst selten eingesetzt werden, um ihre Wirksamkeit durch sich entwickelnde Resistenzen nicht zu gefährden. Je mehr ein Antibiotikum eingesetzt wird, desto eher setzen sich resistente Erreger-Subtypen durch. Laut der EU-Kommission sterben jedes Jahr in der EU 33.000 Menschen, weil Antibiotika bei ihnen nicht mehr wirken.

«Das Problem der Antibiotikaresistenzen muss vor allem politisch gelöst werden», betont SPD-Politiker Tiemo Wölken, der den Appell ebenfalls unterstützt. Zuletzt scheiterten die Grünen im Europaparlament daran, strengere Regeln für die Antibiotika-Behandlung von Tieren durchzusetzen. Die Vorschläge hatten Protest beim Verband praktizierender Tierärzte ausgelöst, der eine Unterschriftenaktion gegen die Pläne startete.


Bildnachweis: © Christin Klose/dpa-tmn
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hurrikan «Ian» trifft auf Florida - Große Schäden erwartet
Allgemeines

Auf Kuba hinterließ Hurrikan «Ian» große Zerstörung. Nun ist der gefährliche Wirbelsturm in Florida eingetroffen. Die Behörden warnen vor massiven Schäden. Erste Bilder lassen Schlimmes befürchten.

weiterlesen...
Baggerfahrer findet in Landtag alte Waffen und Munition
Allgemeines

Bei der Sanierung des Bayerischen Landtags in München sind Munitionskisten entdeckt worden. Bagger hatten eine Betondecke durchstoßen. Es könnte sich um Waffen aus den Weltkriegen handeln.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hurrikan «Ian» trifft auf Florida - Große Schäden erwartet
Allgemeines

Auf Kuba hinterließ Hurrikan «Ian» große Zerstörung. Nun ist der gefährliche Wirbelsturm in Florida eingetroffen. Die Behörden warnen vor massiven Schäden. Erste Bilder lassen Schlimmes befürchten.

weiterlesen...
Baggerfahrer findet in Landtag alte Waffen und Munition
Allgemeines

Bei der Sanierung des Bayerischen Landtags in München sind Munitionskisten entdeckt worden. Bagger hatten eine Betondecke durchstoßen. Es könnte sich um Waffen aus den Weltkriegen handeln.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner