8. Juli 2021 / Allgemeines

Papst Franziskus wegen leichtem Fieber weiter untersucht

Wenige Tage nach seiner Darm-Operation wird Papst Franziskus weiter untersucht. Er habe leichtes Fieber gehabt, seiner Therapie laufe aber wie geplant weiter.

Papst Franziskus grüßt aus dem Fenster seines Ateliers mit Blick auf den Petersplatz, während er das Angelus-Gebet spricht. Nach seiner Darmoperation wird Papst Franziskus weiter beobacht...
von dpa

Die Ärzte der Poliklinik Agostino Gemelli in Rom beobachten den Zustand von Papst Franziskus nach seiner Darmoperation weiter. Am Mittwochabend habe Franziskus zeitweise leichtes Fieber gehabt, teilte Vatikan-Sprecher Matteo Bruni am Donnerstag mit.

Am Donnerstagmorgen hätten die Ärzte unter anderem per Computertomographie seinen Brust- und Bauchbereich untersucht.

Der Vatikan erklärte zudem, die Therapie für Franziskus laufe wie geplant weiter. Die Tage für ihn verliefen ruhig, er esse und bewege sich. Am Mittwochnachmittag drückte er außerdem den Kindern der Krebsstation und der Neurochirurgie seine Nähe aus.

Franziskus war am vergangenen Sonntag zu einem geplanten Eingriff wegen einer schmerzhaften Darmkrankheit in der Klinik aufgenommen worden. Die Ärzte entfernten in dem rund dreistündigen Eingriff einen Teil seines Dickdarms.


Bildnachweis: © Alessandra Tarantino/AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Italien: Suche nach Vermissten auf Ischia dauert an
Allgemeines

Anhaltende Stürme und Regen erschweren die Arbeit der Rettungskräfte auf Ischia. Heute soll der Notstand erklärt werden.

weiterlesen...
Bericht: Sexismus und Rassismus bei der Londoner Feuerwehr
Allgemeines

Der Untersuchungsbericht über die Londoner Feuerwehr ist erschreckend - Frauenfeindlichkeit und Rassismus sind an der Tagesordnung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Italien: Suche nach Vermissten auf Ischia dauert an
Allgemeines

Anhaltende Stürme und Regen erschweren die Arbeit der Rettungskräfte auf Ischia. Heute soll der Notstand erklärt werden.

weiterlesen...
Bericht: Sexismus und Rassismus bei der Londoner Feuerwehr
Allgemeines

Der Untersuchungsbericht über die Londoner Feuerwehr ist erschreckend - Frauenfeindlichkeit und Rassismus sind an der Tagesordnung.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner