Wetter | Gütersloh
15,8 °C

Preisgeld für vorbildlich sanierte Häuser

Der Gütersloher KlimaTisch prämiert in 2019 erneut vorbildliche energetische Altbausanierungen von Wohngebäuden in Gütersloh und Verl. In den beiden Kategorien „Eigenheime“ (Ein- und Zweifamilien-, Doppel- und Reihenhäuser) und „Mehrfamilienhäuser“ wird ein Preisgeld von jeweils 2.000 Euro ausgelobt. Abgabefrist für den Wettbewerb „Gütersloher Altbau-Preis“ ist der 28. Februar 2019.

Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben, die bisherigen Preisverleihungen erfolgten in 2013, 2015 und 2017. DieWettbewerbsbeiträge werden nach den Kriterien Klimaschutz, Umweltschutz, Nutzerorientierung und Kostenoptimierung, Innovation, Gestaltung und Dokumentation bewertet, die in Teilnahmebögen dargestellt und belegt werden müssen. Über die Preisvergabe entscheidet eine fachkundige Jury.

Teilnahmeberechtigt sind alle Wohneigentümer (private Eigentümer und Wohnbaugesellschaften), entweder als Einzelbewerber oder in Verbindung mit ihren am Vorhaben beteiligten Kooperationspartnern (Architekten, Ingenieure, Handwerksbetriebe, sonstige kleinere und mittlere Unternehmen), die in den Jahren 2016 bis 2018 Sanierungsmaßnahmen in Gütersloh oder Verl realisiert haben.

Der Bewerbungsschluss für den Altbaupreis in diesem Jahr ist der 28. Februar. Weitere Informationen sind im Internet unter www.klimatisch.dezu finden. Für Auskünfte oder das Bereitstellen von Unterlagen (Teilnahmebedingungen und Teilnahmebögen) steht Bernd Schüre vom Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh telefonisch unter 0 52 41  82 20 89 zur Verfügung, gerne auch persönlich im Büro in der Friedrich-Ebert-Straße 54 in Gütersloh.

 

BU: Fritz-Blank-Straße: Ein Beispiel für ein vorbildlich saniertes Eigenheim.

(Foto: Brigitte Topmöller)

Teile diesen Artikel: