17. Januar 2020 / Allgemeines

Rockbar Festival

Jedes Jahr auf's neue ein voller Erfolg!

Es ist wieder soweit - das Rockbar Festival steht an.
28. Auflage des Rockbar Festivals am Freitag, d. 17. & Samstag, d. 18.01. jeweils ab 19:00 Uhr im Bünder Universum.

Was ist das Rockbar Festival? 
Das Rockbar Festival ist ein Musikevent rund um Metal, Rock & Pop. 
Dieses Jahr steht der Freitag (17.01.) im Zeichen des Metal.
Am Samstag (18.01.) findest Du hier verschiedene Acts aus den Musikrichtungen Pop & Rock.

Wo findet das Rockbar Festival statt?
Universum
Hauptstr. 9  
32257 Bünde 

Was kosten die Tickets und wo kann ich diese erwerben?
Tickets für einen Abend kosten 7,00€. 
Diese kannst Du im Vorverkauf unter Widuticket.de oder direkt vor Ort erwerben.

Welche Acts erwarten mich?

Freitag (17.01.2020)
Der Freitag steht dabei ganz im Zeichen des Metal. 5 Bands werden am Start sein, die das Publikum zum Headbanger und Abgehen animieren werden und mit feinstem Metal verwöhnt werden.

  • Paranoiac
  • Sonicskies
  • Uncover
  • Symbrid
  • No Rest for the Jaded


    Samstag (20.01.2020)
    Am Samstag haben lokale Pop und Rockbands, aber auch Singer/ Songwriter die Möglichkeit ihre selbstkomponierten Songs zu präsentieren und das Publikum von sich zu überzeugen und zu begeistern. 

  • Ian Tray
  • Moe & Band
  • Weasel
  • Ottolien
  • Burning Lizzar

Das Rockbar Festival findet seit 2004 jährlich statt & ist jedes Jahr auf's neue ein voller Erfolg.
Wieso nicht einfach mal vorbeischauen?

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schienenersatzverkehr mal anders: Zu Fuß statt mit dem Bus
Allgemeines

Im Norden setzt die Bahn derzeit auf besonderen Schienenersatzverkehr: die eigenen Beine. Über die Schleibrücke bei Lindaunis müssen die Fahrgäste laufen. Das ist deutlich schneller als der Bus.

weiterlesen...
Raserunfall: Fahrer und Beifahrer wegen Mordes vor Gericht
Allgemeines

Mit etwa Tempo 200 rast ein Auto über eine Staatsstraße und schleudert dann in den Gegenverkehr. Eine Frau stirbt. Nun steht der Fahrer wegen Mordes vor Gericht - und sein Beifahrer wegen Beihilfe.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schienenersatzverkehr mal anders: Zu Fuß statt mit dem Bus
Allgemeines

Im Norden setzt die Bahn derzeit auf besonderen Schienenersatzverkehr: die eigenen Beine. Über die Schleibrücke bei Lindaunis müssen die Fahrgäste laufen. Das ist deutlich schneller als der Bus.

weiterlesen...
Raserunfall: Fahrer und Beifahrer wegen Mordes vor Gericht
Allgemeines

Mit etwa Tempo 200 rast ein Auto über eine Staatsstraße und schleudert dann in den Gegenverkehr. Eine Frau stirbt. Nun steht der Fahrer wegen Mordes vor Gericht - und sein Beifahrer wegen Beihilfe.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner