25. Juli 2019 / Allgemeines

Round Table und ASB erfüllen letzte Wünsche

Round Table unterstützt Aufbau des ASB-Wünschewagens in der Region OWL

Gütersloh, 19. Juli 2019 – Noch einmal die warmen Sonnenstrahlen und die salzige Nordseeluft auf der Haut spüren oder einen letzten Ausflug in das eigene Haus: Dies ermöglicht der ASB-Wünschewagen schwerstkranken Menschen, denen nicht mehr viel Zeit verbleibt. Treu einer jahrzehntelangen Tradition feierten die aktiven Tabler und zahlreichen Oldies mit tatkräftiger Unterstützung Ihrer gesamten Familien, Freunde und vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern am 1. Mai 2019 Ihren jährlich stattfindenden Swinging Table auf dem Meierhof Rassfeld. „Wir freuen uns sehr, dank der Einnahmen des Swinging Table unseren diesjährigen Spendenzweck, den Aufbau des ASB-Wünschwagens für unsere Region, mit 3.000 Euro unterstützen zu dürfen“, berichtet Dr. André Vielstädte, Präsident der RT 73.

Manchmal sind es die einfachen Wünsche: Die Sterbenden möchten noch einmal nach Hause oder an einer Familienfeier teilnehmen. Häufig wünschen sich die Menschen, nur für einige Stunden oder einen Tag das Zimmer im Hospiz, auf der Palliativstation oder zu Hause zu verlassen, ihren Lieblingsort zu besuchen, in die Heimat, ans Meer oder in die Berge zu fahren. „Im Juli 2019 ist es nun endlich so weit, dass unser eigener und ganz neuer Wünschewagen für die gesamte Region Westfalen seine Fahrt aufnehmen kann. Bundesweit gibt es inzwischen 24 ASB-Wünschen“, erklärt Stefanie Könitz-Goes, die das Projekt beim ASB in der Region Westfalen begleitet und das Fundraising verantwortet.

Die Spende des Round Table 73 leistet einen kleinen Beitrag, mit dem der ASB in einem nun eigenständigen Wünschewagen hoffentlich viele letzte Wünsche aus der Region OWL wahr werden lassen kann.

Der Round Table 73 Gütersloh unterstützt jedes Jahr mit seiner Arbeit Projekte und Einrichtungen in der Region. Der 1972 gegründete Serviceclub verbindet junge Männer bis zu einem Alter von 40 Jahren, danach erlischt die Mitgliedschaft. Gemeinsam werden unter dem Motto adopt, adapt, improve Freundschaften gepflegt und sich ehrenamtlich in der Region Gütersloh/OWL engagiert.
 
BILDZEILE: (v.l.) Dr. André Vielstädte, Birgit Bäumer-Borgmann, Stefanie Könitz-Gies, Dr. Lucas Heilmann

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Opferzahl auf der Insel Ischia steigt - Kritik an Politik
Allgemeines

Im Norden Ischias herrscht nach Sturm und Regen vom Wochenende weiter Chaos. Zwischen Schutt und Schlamm finden die Suchtrupps weitere Opfer. Erste Fragen werden laut: Hätte es so weit kommen müssen?

weiterlesen...
16-Jähriger nach Tötung von Gleichaltrigen festgenommen
Allgemeines

Messergewalt unter Teenagern ist in Großbritannien ein großes Problem. Immer wieder werden Jugendliche von Gleichaltrigen getötet. Dabei geht es oft um Drogen- oder Bandenkriminalität, aber auch um persönlichen Streit.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Opferzahl auf der Insel Ischia steigt - Kritik an Politik
Allgemeines

Im Norden Ischias herrscht nach Sturm und Regen vom Wochenende weiter Chaos. Zwischen Schutt und Schlamm finden die Suchtrupps weitere Opfer. Erste Fragen werden laut: Hätte es so weit kommen müssen?

weiterlesen...
16-Jähriger nach Tötung von Gleichaltrigen festgenommen
Allgemeines

Messergewalt unter Teenagern ist in Großbritannien ein großes Problem. Immer wieder werden Jugendliche von Gleichaltrigen getötet. Dabei geht es oft um Drogen- oder Bandenkriminalität, aber auch um persönlichen Streit.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner