18. April 2022 / Allgemeines

Rund 2,5 Tonnen Kokain in Bananenlieferung

Versteckt in einem Container für Bananen sollte das Kokain von der ecuadorianischen Hafenstadt Guayaquil nach Belgien. Doch aus der Lieferung wurde nichts - die Polizei beschlagnahmte das weiße Pulver.

In Bananenkisten aus Ecuador sichergestelltes Kokain.
von dpa

Ecuadors Polizei hat rund 2,5 Tonnen Kokain in einem Schiffscontainer auf dem Weg nach Europa beschlagnahmt.

Die Drogen wurden in der Hafenstadt Guayaquil bei der Inspektion eines Containers mit Bananen gefunden, die für den Export bestimmt waren, wie das Innenministerium des südamerikanischen Landes auf Twitter schrieb. Demnach war das Ziel der Lieferung Belgien. Eine Person wurde festgenommen.

Ecuadors Nachbarland Kolumbien gilt vor den anderen südamerikanischen Ländern Peru und Bolivien, wo ebenfalls die Kokapflanze angebaut wird, als bedeutendstes Herkunftsland von Kokain. Drogenkartelle schmuggeln die Droge in rauen Mengen in die USA und nach Europa. Im vergangenen Jahr war es in den Gefängnissen Ecuadors auch aufgrund von Drogengewalt zu blutigen Bandenkämpfen gekommen, besonders in Guayaquil.


Bildnachweis: © Landeskriminalamt Baden-Württemberg/dpa/Archiv
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
16 Stationen öffnen am Tag des offenen Denkmals
Veranstaltung

11. September: Viel Programm und Sonderführungen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Balkon zerbricht - Fünf Menschen stürzen in die Tiefe
Allgemeines

Schweres Unglück in Niedersachsen: Fünf Menschen sind mit einem Balkon in die Tiefe gestürzt und nach Angaben der Polizei «zum Teil schwerst verletzt» worden.

weiterlesen...
Umweltschützer protestieren mit Kanus gegen Oder-Ausbau
Allgemeines

Jüngst war es in der Oder zu einem Massen-Fischsterben gekommen. «Um weiteren Katastrophen vorzubeugen, müssen wir gemeinsam den Oder-Ausbau beenden», fordern Umweltschützer. Doch Polen pocht darauf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Balkon zerbricht - Fünf Menschen stürzen in die Tiefe
Allgemeines

Schweres Unglück in Niedersachsen: Fünf Menschen sind mit einem Balkon in die Tiefe gestürzt und nach Angaben der Polizei «zum Teil schwerst verletzt» worden.

weiterlesen...
Umweltschützer protestieren mit Kanus gegen Oder-Ausbau
Allgemeines

Jüngst war es in der Oder zu einem Massen-Fischsterben gekommen. «Um weiteren Katastrophen vorzubeugen, müssen wir gemeinsam den Oder-Ausbau beenden», fordern Umweltschützer. Doch Polen pocht darauf.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner