18. August 2021 / Allgemeines

Tote aus der Höllentalklamm soll Frau aus Oberfranken sein

Nicht zum ersten Mal rauscht nach starkem Regen eine Welle durch die Höllentalklamm an der Zugspitze - doch dieses Mal kostet sie Menschenleben: Eine Frau ist tot, ein weiterer Mensch wird vermisst.

Einsatzkräfte der Wasserwacht suchen nahe der Höllentalklamm den Hammersbach und den Uferbereich ab.
von dpa

Bei der tot aus der Höllentalklamm geborgenen Frau handelt es sich laut den Ermittlern aller Wahrscheinlichkeit nach um eine 33-Jährige aus Lichtenfels in Oberfranken.

Eine Obduktion soll die Identität noch zweifelsfrei klären, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Mittwoch.

Eine Vermisstenmeldung passe sehr genau auf die Tote. Die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen gehe derzeit davon aus, dass es sich um die 33-Jährige handele. Das Ergebnis der Obduktion werde voraussichtlich am Donnerstag vorliegen.

Die Frau war am Dienstagmorgen tot aus dem Wasser geborgen worden. Nach einer weiteren vermissten Person suchen die Rettungskräfte weiterhin - allerdings seit Mittwoch mit kleineren Suchtrupps. Acht Menschen waren am Montagabend nach dem Unglück weitgehend unverletzt aus der Klamm nahe Grainau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gerettet worden.


Bildnachweis: © Lennart Preiss/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
„Sport im Park“ - Viele(s) in Bewegung gebracht
Sport in Gütersloh

Veranstaltergemeinschaft zieht positive Bilanz .

weiterlesen...

Neueste Artikel

Physik-Nobelpreisträger werden in Stockholm verkündet
Allgemeines

Nach der Auszeichnung eines in Leipzig arbeitenden Evolutionsforschers folgt heute folgt der Nobelpreis in Physik - den haben in den vergangenen beiden Jahren auch deutsche Wissenschaftler erhalten.

weiterlesen...
Hurrikan «Orlene» löst sich über Mexiko auf
Allgemeines

Der mexikanische Wetterdienst hatte vor Hurrikan «Orlene» gewarnt, dann schwächte der Sturm sich ab. Trotzdem fiel in Zehntausenden Haushalten vorübergehend der Strom aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Physik-Nobelpreisträger werden in Stockholm verkündet
Allgemeines

Nach der Auszeichnung eines in Leipzig arbeitenden Evolutionsforschers folgt heute folgt der Nobelpreis in Physik - den haben in den vergangenen beiden Jahren auch deutsche Wissenschaftler erhalten.

weiterlesen...
Hurrikan «Orlene» löst sich über Mexiko auf
Allgemeines

Der mexikanische Wetterdienst hatte vor Hurrikan «Orlene» gewarnt, dann schwächte der Sturm sich ab. Trotzdem fiel in Zehntausenden Haushalten vorübergehend der Strom aus.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner