16. September 2022 / Allgemeines

Schleimspur führt Zoll zu mehr als 90 Riesenschnecken

Ein Gepäckstück landet am Flughafen Düsseldorf und bleibt ohne Besitzer zurück. Der Inhalt des Koffers überrascht die Zöllner - nicht zuletzt, weil er lebendig ist.

Marcel Spreyer, Zöllner am Flughafen Düsseldorf, zeigt den Fund.
von dpa

Die Schleimspur einer 20 Zentimeter großen Riesenschnecke hat den Zoll im Düsseldorfer Flughafen zu weiteren 92 Artgenossen geführt. Die Zöllner hätten die enorm große Schnecke zunächst für ein Spielzeug gehalten - bis sie sich bewegt habe. «Ihre Spur führte zu einem Loch in einem Gepäckstück aus Nigeria, aus dem schon der Kopf einer zweiten Riesenschnecke ragte», sagte ein Zollsprecher am Freitag in Düsseldorf.

Das Gepäckstück war nicht abgeholt worden. Adressiert sei es an einen Afroshop im Ruhrgebiet. Die lebenden Riesenschnecken seien nicht artengeschützt und vermutlich als Delikatesse nach Deutschland gebracht worden. Beim Transport sei aber gegen veterinärrechtliche Regeln und den Tierschutz verstoßen worden.


Bildnachweis: © Zoll Düsseldorf/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Auf Entdeckungsreise durch Gütersloh
Veranstaltung

Stadtführungen der gtm starten wieder nach der Sommerpause

weiterlesen...
Parkplätze am Marktplatz durch Michaeliskirmes belegt
Aktueller Hinweis

Sondertickets für Parkhäuser von der Stadt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 414,0
Allgemeines

Das Robert Koch-Institut registriert einen erneuten Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche. Zuletzt wurden 133.532 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet.

weiterlesen...
RBB-Affäre: Generalstaatsanwaltschaft weitet Ermittlung aus
Allgemeines

Umstrittene Beraterverträge, nicht offen gelegte Bonus-Zahlungen und kräftige Gehaltserhöhungen: Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin weitet ihre Ermittlungen in der RBB-Affäre weiter aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 414,0
Allgemeines

Das Robert Koch-Institut registriert einen erneuten Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche. Zuletzt wurden 133.532 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet.

weiterlesen...
RBB-Affäre: Generalstaatsanwaltschaft weitet Ermittlung aus
Allgemeines

Umstrittene Beraterverträge, nicht offen gelegte Bonus-Zahlungen und kräftige Gehaltserhöhungen: Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin weitet ihre Ermittlungen in der RBB-Affäre weiter aus.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner