26. Februar 2022 / Allgemeines

«Science Fiction»: Nasa unterstützt neue Technologie-Ideen

Film oder Realität? Die Nasa unterstützt neue Projekte zur Erkundung des Weltraums mit mehr als fünf Millionen Dollar. So könnten in der Zukunft etwa Drohnen weitere entfernte Planeten untersuchen.

US-Rover «Perseverance» (r) neben dem Mini-Hubschrauber «Ingenuity» (M) auf dem Mars. Die Nasa unterstützt besondere Projekte, um den Weltraum weiter zu erkunden.
von dpa

Eine Drohne, die den Himmel über der Venus erkundet? Ein möglichst lautloses elektrisches Flugzeug? Und ein Mini-Roboter aus dem 3D-Drucker, der in den Meeren anderer Himmelskörper schwimmen könnte?

Solche Ideen seien «derzeit noch Science Fiction, könnten aber eines Tages Realität werden», teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Freitag (Ortszeit) mit. Die drei Vorschläge gehören zu insgesamt 17 ausgewählten Ideen, die die Nasa mit zusammen 5,1 Millionen Dollar (etwa 4,5 Millionen Euro) unterstützt.

«Wir haben noch herausfordernde Ziele und Erkundungen mit Menschen und Robotern im Blick, und innovative Ideen und Zukunftsdenken helfen uns dabei, neue Meilensteine zu erreichen», sagte die stellvertretende Nasa-Chefin Pam Melroy. Die Projekte seien alle noch in sehr frühen Entwicklungsphasen und würden zunächst nicht als offizielle Nasa-Missionen eingestuft.


Bildnachweis: © --/NASA/JPL-Caltech/MSSS/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Die aktuelle Geschäftslage der Unternehmen im Kreis Gütersloh
Aufklärung

IHK-Umfrage: Wirtschaft im Kreis Gütersloh vor großen Herausforderungen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Pkw überschlägt sich bei Alleinunfall
Polizeimeldung

Verkehr Pkw überschlägt sich bei Alleinunfall Am Samstagabend (13.04., 19.34 Uhr) kam eine 57-jährige Gütersloherin...

weiterlesen...
Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Allgemeines

Eine Kamerafrau stirbt bei einem Western-Dreh durch eine Waffe, die von Alec Baldwin bedient wurde. Eine junge Waffenmeisterin erhält nun 18 Monate Haft. Auch Baldwin soll vor Gericht kommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Allgemeines

Eine Kamerafrau stirbt bei einem Western-Dreh durch eine Waffe, die von Alec Baldwin bedient wurde. Eine junge Waffenmeisterin erhält nun 18 Monate Haft. Auch Baldwin soll vor Gericht kommen.

weiterlesen...
Sturmböen und Gewitter: Bahnverkehr eingeschränkt
Allgemeines

Ein Unwetter fegt am Abend über Deutschland hinweg, sorgt in einigen Regionen für Sachschäden. Eine Fußgängerin wird in Bottrop verletzt, als ein Baum auf sie fällt. Auch der Bahnverkehr ist betroffen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner