Aktuelles

Stadtrundgang mit Güths Mariechen

Stadtrundgang mit Güths Mariechen

Am Freitag, dem 7. September, führt Brunhilde Kohls als Güths Mariechen durch die Gütersloher Innenstadt. Güths Mariechen (1874 bis 1952) war ein Gütersloher Original, eine typisch westfälische Marktfrau, die für ihren humorvollen, selbstbewussten Umgang mit ihren Mitmenschen bekannt war. Das Denkmal am Kolbeplatz erinnert an diese typisch westfälische Marktfrau.

Auf dieser Zeitreise durch Alt-Gütersloh wird an eine besondere Persönlichkeit der Stadt erinnert: Brunhilde Kohls schlüpft in die Rolle von Güths Mariechen, der „besten Verkäuferin weit und breit“ und lässt die ebenso resolute wie schlagfertige Marktfrau dabei lebendig werden.

Vom Treffpunkt am Café Fritzenkötter geht es zu den wichtigsten Plätzen und Sehenswürdigkeiten Güterslohs. Brunhilde Kohls beantwortet dabei Fragen wie „Wo liegt der Kern des einstigen Heidedorfes?“, „Was hat der Brunnen vor der Stadthalle mit dem 2-DM-Stück von 1970 gemeinsam?“ oder „Wie entwickelte sich der simultane Friedhof?“. Dabei erläutert sie Geschichte und Geschichten der Bauten und gibt Dönekes zum Besten.

Der Rundgang beginnt am 7. September um 18 Uhr. Treffpunkt ist beim Café Fritzenkötter. Tickets sind im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH für 7 Euro (erm. 5 Euro) erhältlich.

Pressekontakt
Gütersloh Marketing GmbH
Mareike Scholz
Tel. 05241. 2 11 36 – 35
Mareike.Scholz@guetersloh-marketing.de

Teile diesen Artikel: