8. September 2019 / Allgemeines

Steuersprechstunde für Gründer

Kostenlose Beratung am 13. September

Die pro Wirtschaft GT bietet regelmäßig Steuersprechstunden für Gründer an. Steuerexperten informieren kostenlos über grundlegende Fragen zum Steuerrecht. So können Gründer und Interessierte in halbstündigen Einzelgesprächen ihre Fragen beispielsweise zu geeigneten Rechtsformen, Umsatz- und Gewerbesteuer, Einkommenssteuer, Körperschaftssteuer oder Lohnsteuer klären. Die nächste Steuersprechstunde findet am Freitag, 13. September, zwischen 14 und 16 Uhr in den Räumen der pro Wirtschaft GT statt. Dieses Mal in Kooperation mit der Kanzlei Wortmann & Partner aus Rheda-Wiedenbrück.
 
In diesem Jahr werden an insgesamt vier Terminen Steuersprechstunden mit unterschiedlichen Kanzleien angeboten. Alle beteiligten Kanzleien sind Mitglieder der Wirtschaftsinitiative Kreis Gütersloh e.V.
 
Verbindliche Terminvereinbarungen besprechen Gründer mit Aleksandra Blagojević, Telefon 05241 851089, E-Mail a.blagojevic@prowi-gt.de.

Weitere Informationen und die Dienstleistungen und Beratungsangebote der Kreiswirtschaftsförderung gibt es auf www.prowi-gt.de.

Bildzeile:
Tipps für Gründer: Steuerberater Sven Wegener ist Ansprechpartner bei der nächsten Steuersprechstunde.

Meistgelesene Artikel

Pfingstbrunch: leckere Quarkbrötchen
Rezepte

So zaubert Ihr im Handumdrehen leckere Quarkbrötchen!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Rundfunkbeitrag: Erträge stabil bei 8,1 Milliarden
Allgemeines

Die Rundfunkbeiträge sind die wichtigste Einnahmequelle für ARD, ZDF und Deutschlandradio. Im Corona-Jahr 2020 gab es kaum Folgen für die Höhe der Erträge, wie die Bilanz jetzt zeigt. Das könnte sich 2021 aber ändern.

weiterlesen...
Weinstein-Überstellung nach Los Angeles steht bevor
Allgemeines

Harvey Weinstein hatte mit seinem Fall die #MeToo-Bewegung befeuert. Wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung war er zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. Nun könnte ein weiterer Prozess anstehen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Rundfunkbeitrag: Erträge stabil bei 8,1 Milliarden
Allgemeines

Die Rundfunkbeiträge sind die wichtigste Einnahmequelle für ARD, ZDF und Deutschlandradio. Im Corona-Jahr 2020 gab es kaum Folgen für die Höhe der Erträge, wie die Bilanz jetzt zeigt. Das könnte sich 2021 aber ändern.

weiterlesen...
Weinstein-Überstellung nach Los Angeles steht bevor
Allgemeines

Harvey Weinstein hatte mit seinem Fall die #MeToo-Bewegung befeuert. Wegen Vergewaltigung und sexueller Nötigung war er zu 23 Jahren Haft verurteilt worden. Nun könnte ein weiterer Prozess anstehen.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner