11. September 2021 / Allgemeines

Tonnenweise Flut-Schwemmgut am Rhein gesammelt

Tausende Menschen helfen an diesem Wochenende europaweit dabei, den Rhein und seine Nebenflüsse zu säubern. Im Westen Deutschlands finden die Helfer tonnenweise Flut-Schwemmgut.

Ein freiwilliger Müllsucher lädt den am Rhein gefundenen Müll auf ein Lastenrad. Rund 50.000 Helfer in sieben europäischen Ländern sollen das Ufer des Rheins und seiner Nebenflüsse sä...
von dpa

Weinfässer, Getränkekisten, Gartenmöbel und sogar ein Fernwärme-Rohr: Tausende Menschen haben das Ufer des Rheins vom Schwemmgut der Flutkatastrophe befreit.

Mehr als drei Tonnen Müll seien allein an einer Stelle in Köln-Stammheim gesammelt worden, sagte Christian Stock vom Verein Krake. Die Aktion war Teil des «RhineCleanUp», zu dem am Samstag Zehntausende Freiwillige zum Müllsammeln an den Rheinufern und an weiteren Flüssen erwartet wurden. Auch entlang der Ruhr in Essen und am Ufer von Main und Mosel sollte Müll eingesammelt werden.

Insgesamt rechneten die Initiatoren des «RhineCleanUp» mit bis zu 40.000 freiwilligen Helfern an vielen Flüssen in Deutschland und den Nachbarstaaten.

Das 20 Meter lange Fernwärmerohr, das in Köln angeschwemmt wurde, wurde mit einer Metallsäge zersägt. «Das ist Schwemmgut aus dem Ahrtal», sagte Stock. Er habe die großen Müllmengen im Rhein nach dem Hochwasser erwartet: «Nach der Flutkatastrophe musste dringend etwas getan werden.» Unwetter mit ungewöhnlich starken Regenfällen hatten Mitte Juli in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eine Hochwasserkatastrophe ausgelöst. Ganze Landstriche wurden von den Wassermassen verwüstet.

Ziel des «RhineCleanUp» ist es, besonders den Rhein von der Quelle in der Schweiz bis zur Mündung in den Niederlanden von tonnenweise Abfällen zu säubern. Im Jahr 2020 hatten etwa 300 Gruppen mitgemacht, die Zahl der Müllsammler wurde auf 35.000 geschätzt.

Die rheinland-pfälzische Klimaschutzministerin Anne Spiegel (Grüne), die sich selbst an der Aktion beteiligte, sprach von einem wichtigen Signal, um das Bewusstsein der Bevölkerung für das Ausmaß der Landschaftsvermüllung und die Auswirkungen auf Gewässer zu schärfen. Besonders bedenklich seien die Plastikverschmutzung und deren Folgen für die Wasser-Ökosysteme. Nach Angaben des Zweckverbandes Oberes Mittelrheintal gehen Experten davon aus, dass allein der Rhein jedes Jahr 380 Tonnen Kunststoff in die Nordsee spült.


Bildnachweis: © Roland Weihrauch/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Keine heiße Spur nach Golddiebstahl in Manching
Allgemeines

Aus einem Museum im oberbayerischen Manching wird ein Goldschatz im Millionenwert gestohlen. Die Täter gingen offenbar hoch professionell vor - und von ihnen fehlt weiter jede Spur.

weiterlesen...
Fast die Hälfte von Spanien auch im Herbst von Dürre bedroht
Allgemeines

In weiten Teilen Spaniens regnet es auch im Herbst kaum. Das sorgt für einen Wasernotstand. Besonders in Sevilla und im Großraum Barcelona ist die Situation zunehmend kritisch.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Keine heiße Spur nach Golddiebstahl in Manching
Allgemeines

Aus einem Museum im oberbayerischen Manching wird ein Goldschatz im Millionenwert gestohlen. Die Täter gingen offenbar hoch professionell vor - und von ihnen fehlt weiter jede Spur.

weiterlesen...
Fast die Hälfte von Spanien auch im Herbst von Dürre bedroht
Allgemeines

In weiten Teilen Spaniens regnet es auch im Herbst kaum. Das sorgt für einen Wasernotstand. Besonders in Sevilla und im Großraum Barcelona ist die Situation zunehmend kritisch.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner