6. Dezember 2022 / Allgemeines

«Trümmerfeld» auf A5: Lkw schiebt Leitplanke auf Gegenspur

Drei Verletzte, mindestens neun demolierte Fahrzeuge: Nach einem Lkw-Unfall wird die A5 Fahrtrichtung Norden zwischenzeitlich komplett gesperrt.

Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge stehen nach dem LKW-Unfall bei Raststatt auf der auf der Autobahn 5.
von dpa

Ein Lastwagenfahrer hat auf der Autobahn 5 bei Rastatt einen schweren Unfall mit drei Verletzten und insgesamt mindestens neun demolierten Fahrzeugen verursacht. Der Autotransporter habe am Montagabend die Mittelleitplanke durchbrochen und sie auf die Gegenspur geschoben, sagte ein Sprecher der Polizei Karlsruhe.

Ein Auto krachte daraufhin in die Leitplanke, ein Transporter fuhr auf. Mindestens sechs weitere Fahrzeuge seien danach in das «Trümmerfeld aus Straßeneinrichtungs- und Fahrzeugteilen» gefahren, sagte der Sprecher. Der Fahrer des Lastwagens und zwei Menschen in einem Auto erlitten leichte Verletzungen.

Für die Bergungsarbeiten wurde die A5 Fahrtrichtung Norden komplett gesperrt, in Richtung Süden blieb nur eine der drei Spuren befahrbar. Die Polizei suchte mit einem Hubschrauber nach Autos, die im Dunkeln womöglich von der Straße geschleudert worden waren - fand aber keines.

Am frühen Morgen war die A5 um den Unfallort dann jeweils wieder auf zwei Fahrstreifen befahrbar. Alle Fahrstreifen sollen im Laufe des Tages wieder freigegeben werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 250.000 Euro.


Bildnachweis: © -/Einsatz-Report24/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Bushaltestellen werden barrierefrei
Aktueller Hinweis

Halbseitige Sperrung der Avenwedder Straße während der Umbauphase.

weiterlesen...
Sternsinger bringen Segen ins Gütersloher Rathaus
Wusstest du das?

Bürgermeister Norbert Morkes empfängt die Dreikönigssänger der St.-Pankratius-Gemeinde.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mann stirbt bei Kollision mit Falschfahrer auf A94
Allgemeines

Ein Autofahrer fährt in falscher Richtung auf die A94 auf - und kracht in ein anderes Fahrzeug. Der 34 Jahre alte Fahrer des Wagens stirbt. Mehrere Menschen werden verletzt.

weiterlesen...
Bewegender Trauergottesdienst für Opfer der Zugattacke
Allgemeines

In Neumünster gedenken Hunderte Menschen der Opfer des tödlichen Messerangriffs in einem Regionalzug. Unterdessen wird bekannt, dass sich der mutmaßliche Angreifer mit Anis Amri verglichen haben soll.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mann stirbt bei Kollision mit Falschfahrer auf A94
Allgemeines

Ein Autofahrer fährt in falscher Richtung auf die A94 auf - und kracht in ein anderes Fahrzeug. Der 34 Jahre alte Fahrer des Wagens stirbt. Mehrere Menschen werden verletzt.

weiterlesen...
Bewegender Trauergottesdienst für Opfer der Zugattacke
Allgemeines

In Neumünster gedenken Hunderte Menschen der Opfer des tödlichen Messerangriffs in einem Regionalzug. Unterdessen wird bekannt, dass sich der mutmaßliche Angreifer mit Anis Amri verglichen haben soll.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner