31. Juli 2019 / Allgemeines

Unterhaltsamer Stadtrundgang mit Barbara Best

Mit Sprichwörtern und Redewendungen durch Gütersloh

Am Freitag, 9. August, geht es ab 17 Uhr wieder „Mit Hinz und Kunz durch Gütersloh“. Stadtführerin Barbara Best erklärt während des ca. 1,5 Stunden dauernden amüsanten Spaziergangs anhand von Gütersloher Sehenswürdigkeiten die Bedeutung gängiger Sprichwörter.

„Die Kurve kratzen“, „ins Fettnäpfchen treten“, „mehrere Eisen im Feuer haben“, „die Kirche im Dorf lassen“ – Sprichwörter und Redensarten werden im Alltag selbstverständlich verwendet. Doch der ursprüngliche Sinn oder die Herkunft der Sprichwörter ist vielen nicht bekannt. Bei der Führung „Mit Hinz und Kunz durch Gütersloh“ stellt Stadtführerin Barbara Best an einzelnen Stationen in der Gütersloher Innenstadt ausgewählte Sprichwörter und Redewendungen vor und erklärt die Hintergründe.

Der Rundgang startet am Stadtmuseum und führt u.a. zur Martin-Luther-Kirche und über die Kirchstraße. Bevor die Führung am Alten Amtsgericht endet, erfahren die Teilnehmer noch, warum manches „auf die lange Bank geschoben wird“. Tickets sind für 5 Euro (ermäßigt 3,50 Euro) im ServiceCenter der Gütersloh Marketing GmbH in der Berliner Str. 63 erhältlich.

Bildtext: Stadtführerin Barbara Best empfängt Teilnehmer des Stadtrundgangs „Mit Hinz und Kunz durch Gütersloh“ vor dem Stadtmuseum (Foto: Gütersloh Marketing)

Meistgelesene Artikel

»Hier wurde Großartiges geleistet«
Aktuell

Impfzentrum des Kreises Gütersloh ist startklar

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Virtuelles Eintauchen in fünf künstlerische Welten
In Gütersloh entdeckt...

Fachbereich Kultur präsentiert immense künstlerische Bandbreite als 360°-Digital-Rundgänge

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Gütersloher Weihnachtsmarkt - Aussteller unterstützen
Allgemeines

Übersicht über die weihnachtlichen Angebote

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner