23. Mai 2017 / Allgemeines

URBAN - Der Preis für Stadtverschönerer

BürgerInnen sind dazu aufgerufen, mit offenen Augen durch die Stadt zu laufen

URBAN - Der Preis für Stadtverschönerer

Die Voraussetzungen

Das eingereichte Projekt darf in der Umsetzung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Die Vorschläge sind räumlich auf die Innenstadt begrenzt – von der Kahlertstraße bis zur Bismarckstraße, Bahnlinie und Barkeystraße.

Die Wirkung des Projektes auf die Innenstadt wird im Ganzen bewertet und ist nicht auf feststehende Gebäude begrenzt. Eingereicht werden können u.a. Fassaden, Schaufenster, Grünflächen oder nachhaltige Inszenierungen.

Kriterien für die Jury

Attraktivität
Nachhaltigkeit
Gestaltung, künstlerische und handwerkliche Qualität
Kreativität, Originalität und Aufwand der Maßnahme
Stadtgestalterische Bedeutung
Verbesserung im Verhältnis zum Ausgangszustand
Aufgreifen von lokalen und historischen Bezügen
Wahrnehmung in der Öffentlichkeit
Nutzen für die Öffentlichkeit
Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2017

Der Preis

Der URBAN ist eine Skulptur des Gütersloher Künstlers Johannes Zoller. Die Skulptur aus Carrara-Marmor wiegt 28 Kilo, ist 56 Zentimeter hoch und 28 Zentimeter breit. Der URBAN ist ein Wanderpreis. Jeder Preisträger wird auf einer Hinweistafel mit Kennzeichnung des Preisträgerjahres eingetragen.

Arbeitskreis Innenstadt

Der Arbeitskreis Innenstadt, der den URBAN ins Leben gerufen hat, wurde 2008 von der damaligen Bürgermeisterin Maria Unger initiiert. Er ist ein Zusammenschluss der Fachbereiche Tiefbau, Stadtplanung, Stadtreinigung, Ordnungsamt, Grünflächenamt und Zentrale Öffentlichkeitsarbeit. Geleitet und moderiert wird er von der Gütersloh Marketing GmbH. Der Arbeitskreis Innenstadt hat es sich zur Aufgabe gemacht, Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen, die die Aufenthalts- und Lebensqualität in Gütersloh stetig erhöhen.

Die Jury

Die Jury besteht aus den aktiven Teilnehmern des Arbeitskreises Innenstadt:

Thomas Habig, FB Ordnung
Matthias Maurer, FB Stadtreinigung
Kathrin Groth, FB Zentrale Öffentlichkeitsarbeit
Hans-Jürgen Hillekes, FB Tiefbau
Jan-Erik Weinekötter, Geschäftsführer Gütersloh Marketing GmbH
Lena Stickling, Projektleitung Gütersloh Marketing GmbH
Ergänzt wird die Jury durch:

Jens Imorde, Inhaber IMORDE, Kultur- und Projektberatung, und Geschäftsführer von „Netzwerk Innenstadt NRW“
Horst Grabenheinrich, Kunstberatung Grabenheinrich und Schirmherr des URBAN
Je nach Vorschlagslage werden ggf. weitere externe Fachleute in die Jury eingeladen.

 

Fotonachweis auf: http://www.guetersloh.de/Z3VldGVyc2xvaGQ0Y21zOjc3NjA3.x4s

Meistgelesene Artikel

Pfingstbrunch: leckere Quarkbrötchen
Rezepte

So zaubert Ihr im Handumdrehen leckere Quarkbrötchen!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

RKI registriert weniger als 1000 Neuinfektionen
Allgemeines

Zuletzt waren in Deutschland im September weniger als 1000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag registriert worden. Jetzt vermeldet das Robert Koch-Institut wieder eine dreistellige Zahl.

weiterlesen...
Wiederbelebung könnte im Jahr 10.000 Menschen mehr retten
Allgemeines

Jedes Jahr sterben in Deutschland Zehntausende Menschen nach plötzlichem Herzstillstand. Gefährdet sind nicht nur Ältere. Ein Experte ist sich sicher: Tausende Menschen könnten gerettet werden.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

RKI registriert weniger als 1000 Neuinfektionen
Allgemeines

Zuletzt waren in Deutschland im September weniger als 1000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag registriert worden. Jetzt vermeldet das Robert Koch-Institut wieder eine dreistellige Zahl.

weiterlesen...
Wiederbelebung könnte im Jahr 10.000 Menschen mehr retten
Allgemeines

Jedes Jahr sterben in Deutschland Zehntausende Menschen nach plötzlichem Herzstillstand. Gefährdet sind nicht nur Ältere. Ein Experte ist sich sicher: Tausende Menschen könnten gerettet werden.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner