13. November 2019 / Allgemeines

Verkehrsunfall in Gütersloh

Am Dienstagmorgen (12.11., 08.05 Uhr) kollidierte auf dem Brockweg der Opel-Zafira...

Am Dienstagmorgen (12.11., 08.05 Uhr) kollidierte auf dem Brockweg der Opel-Zafira einer 52-jährigen Gütersloherin mit dem Opel-Vectra eines 81-jährigen Opel Vectra-Fahrers aus Delbrück. Die Gütersloherin wollte den Brockweg überqueren, um auf die Linteler Straße zu fahren. Dabei kam es zu dem Zusammenstoß mit dem von rechts kommenden Delbrücker. Der Opel Vectra des 81-jährigen wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und rutschte aufgrund des Verlustes von Betriebsflüssigkeit aus seinem Fahrzeug weiter hinter die Unfallstelle.

Die beiden Fahrer verletzten sich leicht, die 75-jährige Beifahrerin des 81-Jährigen wurde schwer verletzt. Die Unfallbeteiligten wurden per Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.

Die ausgelaufene Betriebsflüssigkeit wurde von der Feuerwehr fachgerecht entfernt. Die beiden Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf 11.000 Euro.

Meistgelesene Artikel

Öffentlichkeitsfahndung - Gütersloher vermisst
Polizeimeldung

Fahndung mit erhöhtem Kräfteansatz

weiterlesen...
Vegetarische One-Pot-Pasta
Rezepte

Damit trifft man jeden Geschmack

weiterlesen...
Schwerer Verkehrsunfall auf der Nordhorner Straße
Polizeimeldung

Mehrere Verletzte und hoher Gesamtschaden

weiterlesen...

Neueste Artikel:

RKI registriert 17 419 Corona-Neuinfektionen
Allgemeines

Der Wert der Corona-Neuinfektionen geht im Vergleich zu vergangener Woche weiter zurück. 100 Infizierte stecken rechnerisch 82 weitere Menschen an.

weiterlesen...
Sicherheitsbehörden besorgt wegen gefälschter Impfpässe
Allgemeines

Das Dokument sei «alles andere als fälschungssicher», sagt Polizeichef Wendt und hält deshalb den Zugriff auf die digitalen Informationen des RKI, unter anderem für Grenzbeamte, sinvoll.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

RKI registriert 17 419 Corona-Neuinfektionen
Allgemeines

Der Wert der Corona-Neuinfektionen geht im Vergleich zu vergangener Woche weiter zurück. 100 Infizierte stecken rechnerisch 82 weitere Menschen an.

weiterlesen...
Sicherheitsbehörden besorgt wegen gefälschter Impfpässe
Allgemeines

Das Dokument sei «alles andere als fälschungssicher», sagt Polizeichef Wendt und hält deshalb den Zugriff auf die digitalen Informationen des RKI, unter anderem für Grenzbeamte, sinvoll.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner