Wetter | Gütersloh
8 °C

Von Familienfesten und Eltern-Kind-Büros

23 Arbeitgeber aus dem Kreis Gütersloh standen jetzt im Mittelpunkt der Prämierungsveranstaltung des Wettbewerbs „Familie gewinnt“, den die pro Wirtschaft GT bereits zum sechsten Mal ausgelobt hat. Insgesamt sechs Unternehmen wurden in fünf Kategorien ausgezeichnet.

Diese Unternehmen engagieren sich in besonderem Maße mit herausragenden Ideen, Konzepten und Impulsen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sind damit beispielhaft für andere Betriebe im Kreis Gütersloh. Dabei gibt es kein Patentrezept, wie Familienfreundlichkeit aussieht. Die einen haben zum Beispiel ein Eltern-Kind-Büro eingerichtet, damit der Nachwuchs bei Bedarf auch mal im Büro betreut werden kann. Die anderen laden zu Familienfesten ein, um den Partnern und Kindern der Mitarbeiter das Unternehmen zu zeigen.
Wichtig ist: Es muss zum Unternehmen passen.

„Völlig egal, wie viele Mitarbeiter ein Unternehmen hat. Allen gemeinsam ist, dass sie sich mit dem Thema beschäftigen“, freute Landrat und Schirmherr Sven-Georg Adenauer über die unterschiedlichen Wettbewerbsteilnehmer.
„Bleiben Sie dran und bewahren Sie Ihre jugendliche Neugier, neue Wege zu entdecken“, motivierte Marita Reinkemeier Referentin der pro Wirtschaft GT die anwesenden Führungskräfte und Beschäftigen der Unternehmen aus dem Kreis Gütersloh. „Finden Sie geeignete Lösungen für Ihre individuelle Unternehmenssituation und sorgen Sie für gute Kommunikationswege, damit alle mitgenommen werden, neue Ideen einfließen können und das Miteinander in Beruf Familie und Pflege gelingen kann.“

Folgende Unternehmen wurden ausgezeichnet:

Den ersten Platz in der Kategorie bis 50 Mitarbeitende machte die filoo GmbH aus Gütersloh. In der zweiten Kategorie bis 250 Mitarbeitende erhielt die Synaxon AG aus Schloß Holte-Stukenbrock den ersten Preis und in der dritten Kategorie (über 250 Mitarbeitende) wurde die Hagedorn Gruppe aus Gütersloh geehrt.
Die zwei Sonderpreise „neue Wege, innovative Lösungen“ gingen dieses Jahr an die Agentur Foss & Haas aus Rheda-Wiedenbrück und die uNaice GmbH aus Werther.
Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Publikumspreis verliehen. Von der Jury wurden drei Unternehmen nominiert, die sich mit einer kurzen Präsentation dem Publikum vorstellten. Nominiert waren die Tekawe GmbH aus Schloß Holte-Stukenbrock, Cobus ConCept GmbH aus Rheda-Wiedenbrück und die Fritz Sieckendiek GmbH & Co. KG aus Versmold. Die Kandidaten lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, doch schließlich durfte Tekawe den Publikumspreis 2019 mit nach Hause nehmen.

Alle Infos zum Wettbewerb, den teilnehmenden Unternehmen und den Preisträgern sowie ihren Maßnahmen gibt es auf www.prowi-gt.de.

Bildzeile:

Gewinner und die Jury: (v.l.) Alan Plum (Foss & Haas), Dr. Christopher Kunz (filoo), Janina Plum (Foss & Haas), Landrat Sven-Georg Adenauer, Frank Geise und Frank Roebers (Synaxon), Jens Uwe Pape (Kreishandwerkerschaft), Anja Kruse (Tekawe), Albrecht Pförtner (pro Wirtschaft GT), Andreas Wenninger (uNaice), Barbara Hagedorn (Hagedorn) und Dr. Marita Reinkemeier (pro Wirtschaft GT) bei der Prämierungsveranstaltung des Wettbewerbs „Familie gewinnt“ (Foto: pro Wirtschaft GT).

Teile diesen Artikel: