Aktuelles

Zum zehnten Mal bekommen Gütersloher Erstklässler „Das erste Buch“

Zum zehnten Mal bekommen Gütersloher Erstklässler „Das erste Buch“

Von der Flucht der Erbsensuppe über das verzauberte Rennauto bis hin zum Quarkmonster – auch in diesem Jahr hält „Das Erste Buch“ wieder 26 spannende Geschichten für die rund 950 Erstklässler der Gütersloher Grundschulen bereit. Getreu dem Motto „Von Kindern für Kinder“ haben die Jungen und Mädchen der dritten und vierten Klassen der 19 Grund- und Förderschulen in Gütersloh mit eigens geschriebenen Geschichten und farbenfrohen Bildern das erste Buch inhaltlich gestaltet. In einer Feierstunde an der Grundschule Avenwedde-Bahnhof übergaben Bürgermeister Henning Schulz und der städtische Bildungsdezernent Joachim Martensmeier jetzt den dortigen Erstklässlern sozusagen stellvertretend für alle das erste Buch.

Seit zehn Jahren nimmt die Stadt Gütersloh schon an dem vom  Bremer Verein initiierten Projekt „Das erste Buch e.V.“ zur Förderung der Lesekultur bei Kindern und Jugendlichen teil. Bisher haben etwa 10 000 Dritt- und Viertklässler für 10 000 Erstklässler in Gütersloh ihr erstes Buch geschrieben und gestaltet. Jedes Jahr wählt eine Jury die 26 besten Geschichten aus, die dann in das erste Buch aufgenommen werden. Kaufen kann man das Werk der Schüler aber nicht, denn alle Ausgaben sind den Gütersloher Erstklässlern und den Autoren sowie Künstlern des Buches vorbehalten. „Alle Kinder kennen das erste Buch und so ist es mittlerweile quasi schon Teil der Gütersloher Kultur“, betont Schulleiterin Susanne Hillebrecht den Stellenwert des Buches. Und so ließ sich auch Henning Schulz nicht die Gelegenheit nehmen, seinen persönlichen Favoriten, „Die Flucht der Erbsensuppe“, den Kindern vorzulesen.

„Lesen heißt auf Wolken liegen oder wie ein Vogel fliegen“, dessen sind sich die kleinen Sängerinnen und Sänger der Klasse 2a der Grundschule Avenwedde-Bahnhof sicher. Von einer Tanzperformance über eine Lesung bis hin zu einem vorgetragenen Lied hatten die Kinder Grundschule-Avenwedde gemeinsam mit Schulleiterin Susanne Hillebrecht ein buntes Programm für die Gäste zusammengestellt. Denn neben dem Bürgermeister und dem Bildungsdezernenten waren auch Gudrun Tielking vom Fachbereich Jugend und Bildung und zwei der Sponsoren des Projekts, Nicole Eulert vom IT-Unternehmens AOV und Katharina Stroop von der Sparkasse Gütersloh zu Gast. Henning Schulz dankte allen Sponsoren, Lehrern sowie Schülern, die beim ersten Buch mitgewirkt haben und freute lobte sehr das Ergebnis mit seinen tollen Bildern und bemerkenswerten Geschichten.

 

Neuer Lesestoff: Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse der Grundschule Avenwedde-Bahnhof und (hinten links) Gudrun Tielking, Henning Schulz, Nicole Eulert, Katherina Stroop und Joachim Martensmeier freuen sich über das gelungene Projekt.

Teile diesen Artikel: