31. Oktober 2021 / Allgemeines

Zwei Jugendliche sterben bei Autounfall

Tödlicher Autounfall in Brandenburg: Am Samstagabend kommt das Fahrzeug plötzlich von der Fahrbahn ab. Zwei Jugendliche sterben.

Für zwei Jugendliche kam jede Hilfe zu spät. Vier weitere Menschen wurden schwer verletzt.
von dpa

Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren sind bei einem Autounfall in Brandenburg ums Leben gekommen.

Vier weitere Insassen - drei Mädchen im Alter von 14, 16 und 17 Jahren und ein 18-Jähriger - wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach besaß der 17 Jahre alte Fahrer keinen Führerschein.

Nach Angaben der Polizei war der 17-Jährige am Samstagabend gegen 21.00 Uhr in der Prignitz aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen krachte gegen einen Straßenbaum und schleuderte anschließend über die Straße zum gegenüberliegenden Grünstreifen.

Rettungskräfte fanden den Fahrer und einen 15-jährigen Insassen tot im Fahrzeugwrack. Die vier übrigen Schwerverletzten wurden per Rettungswagen und Hubschrauber mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich dort um ihre Angehörigen.

Das Auto wurde sichergestellt. Fotos von der Unfallstelle zeigen den zerstörten Wagen. Die Staatsanwaltschaft ordnete den Einsatz eines Unfallgutachters an.


Bildnachweis: © Christian Guttmann/Brandenburg News 24 /dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Martinsumzug durch die Gütersloher Innenstadt
Für die ganze Familie

Abschluss mit Schauspiel, Martinsbrezeln und Kinderpunsch vor dem Theater.

weiterlesen...
33-jähriger Mann aus Gütersloh vermisst
Polizeimeldung

Umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tatort Schulweg - 14-Jährige stirbt nach Angriff
Allgemeines

«Hier ist die Welt noch in Ordnung» - dieser Satz würde das Örtchen Illerkirchberg südlich von Ulm ganz gut beschreiben. Bis Montagmorgen zumindest. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert die Gemeinde.

weiterlesen...
Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt
Allgemeines

Großeinsatz für die Polizei in Düsseldorf. Wegen einer «abstrakten Bedrohungslage» müssen die Weihnachtsmärkte am Montagnachmittag für mehrere Stunden schließen. Dann gibt es Entwarnung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tatort Schulweg - 14-Jährige stirbt nach Angriff
Allgemeines

«Hier ist die Welt noch in Ordnung» - dieser Satz würde das Örtchen Illerkirchberg südlich von Ulm ganz gut beschreiben. Bis Montagmorgen zumindest. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert die Gemeinde.

weiterlesen...
Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt
Allgemeines

Großeinsatz für die Polizei in Düsseldorf. Wegen einer «abstrakten Bedrohungslage» müssen die Weihnachtsmärkte am Montagnachmittag für mehrere Stunden schließen. Dann gibt es Entwarnung.

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner