3. August 2021 / Baustellen und Sperrungen

Halbzeit auf der Straßen-Großbaustelle

…aber im Boden der Friedrich-Ebert-Straße warteten einige Überraschungen

von VS

Auf der Friedrich-Ebert-Straße haben die Deckeneinbauarbeiten begonnen und gegen Ende dieser Woche beginnt der zweite Teil der Sanierungsmaßnahmen. Unter der Fahrbahndecke kam etwas Unerwartetes zum Vorschein, sodass die Bauarbeiten etwas länger als geplant dauern.

Pressemitteilung der Stadt Gütersloh:

Die letzte große Straßen-Baumaßnahme der vergangenen Jahre geht voran: An der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Rathaus und Kaiserstraße haben jetzt in einer Richtung die Deckeneinbauarbeiten begonnen. Ende dieser Woche beginnt dann Teil 2 der umfassenden Sanierungsmaßnahme, der Verkehr wird dann in den kommenden Wochen über die bereits sanierte geleitet.

Voraussichtlich zwei Wochen länger als ursprünglich geplant werden die Sanierungsmaßnahmen dauern, die eigentlich zum Ende der Sommerferien bereits abgeschlossen sein sollten. Grund dafür sind – nicht selten bei der Sanierung älterer Straßen – „Überraschungen“ unter der Fahrbahndecke: dazu gehören rund 60 Quadratmeter altes Kopfsteinpflaster im Kreuzungsbereich Eickhoffstraße, das noch aus der Vorkriegszeit stammen dürfte und auf keinem Plan verzeichnet war. »Da das Material Teeranhaftungen enthielt, musste es nach der Aufnahme gesondert entsorgt werden,« berichtet Projektleiter Klaus Meiertoberens vom Städtischen Fachbereich Tiefbau. Kernbohrungen an verschiedenen Stellen im Vorfeld hatten darauf keinen Hinweis gegeben, aber auch das ist nicht ungewöhnlich bei Straßensanierungen. »Sie geben nur Informationen über die Bohrstelle, ein paar Zentimeter weiter kann das schon wieder anders aussehen,« sagt Alfons Buske, Leiter des städtischen Fachbereichs Tiefbau. Ebenfalls nicht eingeplant war ein Kanal mit geringer „Überdeckung“, der verlegt werden musste.

Insgesamt gehen die Bauarbeiten auf der zentralen Innenstadt-Verkehrsachse zügig voran. Gearbeitet wird in einer Sechs-Tage-Woche, und auch die verengte Durchfahrt bereitet in den Ferienwochen bisher noch keine nennenswerten Probleme. Die Maßnahme liegt im Kostenplan, die umfassende Sanierung war nach 50 Jahren dringend notwendig. Sie umfasst neben der Erneuerung der Fahrbahnoberflächen auch die Erneuerung der Entwässerung und die Optimierung der Ampelanlage im Kreuzungsbereich Eickhoffstraße. Dadurch entsteht an der Friedrich-Ebert-Straße eine zusätzliche Aufstell-Länge.
 
Bild:
„Halbzeit“ auf der Baustelle an der Friedrich-Ebert-Straße: Auf der einen Seite wird jetzt die Decke aufgebracht, der Verkehr fließt trotz verengter Durchfahrt.
Bildquelle: ©Stadt Gütersloh

Meistgelesene Artikel

„DJs in Town“ - auf vier Plätzen in der Innenstadt
Veranstaltung

Finale: Gütersloher Kultursommer geht am Wochenende auf die Zielgerade

weiterlesen...

Neueste Artikel:

«Ozapft is»: München feiert auch ohne Oktoberfest
Allgemeines

Die Wiesn ist abgesagt - doch die Münchner lassen sich die Stimmung nicht verderben. In Tracht feierten sie den abgesagten Wiesn-Auftakt in Gaststätten oder mit Picknickkorb auf der Theresienwiese.

weiterlesen...
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter - 72,0
Allgemeines

Der Trend der vergangenen Tage setzt sich fort: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland sinkt weiter. Am Morgen lag sie bei 72,0, am Vortrag noch bei 74,4.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Anschluss Kaiserstraße am Sonntag gesperrt
Baustellen und Sperrungen

Fahrbahndeckensanierung Friedrich-Ebert-Straße

weiterlesen...
ANZEIGE – Premiumpartner